Dienstag, 25. Juni 2019

Sommer Picknick im Bohemian Style und vegetarische Tomaten-Mozzarella-Grünkernbällchen-Spieße



Werbung ohne Bezahlung wegen Verlinkung von Blogs

Picknick und Boho Stil. Als der Vorschlag bei einem unserer monatlichen Rhein-Neckar-Blogger Treffen kam, ein Picknick im Boho Stil zu veranstalten, da wusste ich gar nichts damit anzufangen. Außer Häkeldecken und Hängekleidchen fiel mir zuerst einmal nichts dazu ein.

Google hilft. Sogar auf Wikipedia wird der Stil erklärt. Guck


Flower Power Blümchen, Teppiche, Kissen, Decken, Holzkisten, Strohhüte, Hippieklamotten, Ketten, Fusskettchen, Armbänder, Sandalen, Blumenkranz im Haar... unkompliziert zusammengewürfelt und heraus kam etwas sehr Schönes... das Boho Picknick der Rhein-Neckar-Blogger.


Ich bin nicht so der Picknick Fan. Ich sitze beim Essen lieber gemütlich in einem bequemen Stuhl. Es war aber so schön und kuschelig auf den Picknickdecken mit Kissen und dem leckeren Essen, dass das Fehlen einer Sitzgelegenheit gar nichts ausmachte. Schön war es, kuschelig war es, lecker war es. Gerne wieder.

An einem Sonntag Nachmittag machten sich die Rhein-Neckar-Blogger auf den Weg mit Decken, Kissen, Deko und Leckereien bewaffnet und bauten ratzfatz ein Dekoambiente auf, das uns alle staunen lies. Nach fast 2 1/2 Jahren und diversen Events, die wir bereits durchgeführt haben, klappt das irgendwie super, ohne dass wir uns besonders absprechen müssen.

Jetzt lasse ich einfach Bilder sprechen. Und dann gibt es was zu Essen.









Für ein Picknick im Freien gibt es eigentlich nur eines zu sagen. NEHMT EUREN MÜLL WIEDER MIT!!!!

Und versucht eure eigenen Gläser, Teller und Besteck mitzunehmen und kein Einweggeschirr und Plastikbecher. Abgesehen davon, dass das keinen Stil hat, und schon gar nicht einen Boho Stil, muss man die Umwelt nicht so zusauen. So das dazu.


Wir hatten Teppiche und Decken, Kissen, Gläser, Salat im Glas, richtiges Besteck, also kein Plastikbesteck, Getränke in großen Getränkespendern aus Glas, Holzkisten zum Transportieren und zum Arrangieren des Essens. Und natürlich nimmt man seinen Dreck wieder mit, wenn man geht, ist doch klar. Eine Checkliste, was man zum Picknicken einpacken sollte, findet ihr bei Conny.

Wie immer bog sich unser Buffet unter dem leckeren Essen. Es gab Pastasalat im Glas, Partybrot und Waffelbites, Zitronen-Thymian-Gugls, Pizzaschnecken, Thymian Soft Baguette mit Thymianbutter, Provenzalischen Grillgemüsesalat, Mandel Zitronen Madeleines, Tarte aux fraises à la créme mascarpone im Glas, Brombeer Eistee, No bake Blueberry Cheesecake, Fruchtige Sommer Sangria

Alle Rezepte findet ihr auf der Gemeinschaftsseite der Rhein-Neckar-Blogger



Ich habe mich für meinen geliebten Kartoffel-Rucola-Salat entschieden. Das Rezept ist schon lange auf meinem Blog und ich mache diesen Salat sehr oft.

Dazu gab es vegetarische Tomaten-Mozzarella-Grünkernbällchen-Spieße. Ich habe die Zutaten auf Fonduespieße aufgespießt und diese in ein hohes Glas gesteckt. Da kann nichts umfallen und man kann das Glas ins Gras stellen ohne das gleich die Ameisen darüber herfallen.

Das Rezept kann man natürlich auch mit kleinen Hackbällchen zubereiten. Ich habe eine vegetarische Variante ausprobiert und ich muss sagen, die Grünkernbällchen sind wirklich lecker. Vielleicht waren sie etwas zu kräftig gewürzt. Ihr müsst das ausprobieren. Ich mag Gewürze von daher hat es für mich gepasst.


Tomaten-Mozzarella-Grünkernbällchen-Spieße

Am Vortag:

1 geschälte und gewürfelte Schalotte und 2 geschälte klein geschnittene Knoblauchzehen in 1 EL Öl in einem Kochtopf andünsten. 250 g Grünkernschrot und 5 getrocknete, lein geschnittene Tomaten dazugeben und anschwitzen. 500 ml heiße Gemüsebrühe angießen aufkochen und zugedeckt 15-20 Minuten weich kochen. Dabei wenn nötig ca. 250 ml oder mehr Gemüsebrühe nachgießen. Den Topf vom Herd ziehen und 30 Minuten zugedeckt nachquellen lassen. Wenn nötig Flüssigkeit abgießen, die Masse soll nicht flüssig sein. Den Topf über Nacht zugedeckt stehen lassen, nicht kühl stellen.

Ein Kräuteröl herstellen aus: Olivenöl, Estragon, 3 EL Olivenöl und 1 TL Bärlauchessig oder Weissweinessig. Mozzarellabällchen zu dem Öl geben und über Nacht marinieren lassen.

Am nächsten Tag:

Folgende Zutaten unter die Grünkernmasse mischen: 1 Ei, 3 EL geriebenen Hartkäse, wie Bergkäse, Gouda, Emmentaler o.ä. 2 EL Haferflocken und nach und nach etwas Mehl unterkneten, bis die Masse nicht mehr flüssig ist und bindet. 

Dann würzen mit: 1 handvoll klein geschnittene Petersilie, 5 klein geschnittene Salbeiblätter, 1 handvoll Basilikum klein geschnitten, Thymian, Majoran. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, 1 TL Garam Masala, 1 TL Curry, 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 Prise Muskat, 1 Prise Zimt, 1/2 TL Kurkuma.

Aus der Masse Bällchen formen und 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

In einer Pfanne in Öl kräftig rundherum anbraten und dann auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen. Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten garen, bis sie durch sind. Abkühlen lassen.

Fonduespieße abwechseln mit Cocktailtomaten, Mozzarella und Grünkernbällchen bestücken und in ein großes Glas geben. Ich habe noch Basilikumblätter dazwischen gesteckt, wegen der Optik.

Die restlichen Grünkernbällchen halten sich im Kühlschrank einige Tage und schmecken lecker zu Pasta oder Kartoffelsalat oder einfach nur zum so essen.

Und, Lust aufs Picknicken bekommen, na dann mal los, der Sommer fängt erst an.

Für unsere Rezepte und die Blogbeiträge der anderen Bloggermädels klickt aufs Foto


Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    das ist ein herrliches Picknick! Aber, dafür muss es erst etwas kühler werden, bei DER Hitze hab ich da keine Ambitionen dazu ;O)
    Hab einen angenehmen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne,
    ich hab ja immer die Überzeugung vertreten, dass der Kartoffelsalat meiner Mutter nicht zu schlagen ist, aber Deiner ist noch besser! Am Wochenende grillen wir, da mach ich den nach! Und auch Deine Spieße - so lecker! <3
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich, ich finde auch mit dem Rucola und den Pinienkernen, das hat was ;) Liebe Grüße Anne

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>