Sonntag, 12. Mai 2019

Kartoffelsalat nach Frank Rosin super lecker mit Mayonnaise und nix für die schlanke Linie



Manche Rezepte schiebt man vor sich her, will sie mal ausprobieren, macht es aber nicht, so wie ich meinen Kartoffelsalat nach Frank Rosin. Irgendwie dachte ich immer da ist so viel Mayonnaise drin, danach kann man mich rollen. 



Aber die Neugier siegte und da ich ja immer gerne neue Kartoffelsalat Rezepte ausprobiere, habe ich mich einfach getraut. Hätte ich mal lieber nicht, lach. Der Salat ist einfach der Hammer. Ist ja aber eigentlich kein Wunder, weil das Rezept von Frank Rosins Mama ist, die ihn so für ihren Imbiss-Laden zubereitet hat.



Das Rezept ist ein super Beilagensalat zum Grillen. Grillrezepte möchte ich diesen Sommer mal öfters bloggen, wenn das Wetter dann endlich mal warm wird.



Mich hat dieses Jahr übrigens nicht nur der Herzschmerz wegen Hund erwischt sondern auch ein schlimmer Heuschnupfen. Das hatte ich noch nie und kann jetzt jeden verstehen, der darunter leidet. Da graust man sich ja vor jedem Baum, ganz übel. Vor allem mussten alle Blumen aus der Wohnung raus, wie doof ist das denn bitte. Ich hoffe es ist nur vorübergehend und geht wieder weg, so wie ein Schnupfen.




Kartoffelsalat nach Frank Rosin

Kartoffeln, am besten sind vorwiegend festkochende, mit Schale in kochendem Salzwasser mit etwas Kümmel drin gar kochen.

Schälen und noch heiß in kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und dazu folgende Zutaten:

1 rote Zwiebel, geschält und klein gewürfelt
Gewürzgurken oder Cornichons klein geschnitten
Radieschen klein gehackt

Und jetzt für das Dressing 10 EL Mayonnaise und etwas Gurkenwasser verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salat vermischen und Schnittlauchröllchen darunter heben.

Den Salat durchziehen lassen und eventuell nochmal nachsalzen.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>