Freitag, 20. Juli 2018

Sizilianisches Gemüse für das Red Dinner der Rhein-Neckar-Blogger


Werbung unbezahlt da Verlinkung zu anderen Bloggern.




Das zweite Rezept für das Red Dinner der Rhein-Neckar-Blogger ist ein kunterbuntes Gemüse. Man bereitet es am Tag vorher zu und es muss über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Das Rezept wird mit Rosinen und Weissweinessig gemacht, lässt sich also ein paar Tage lagern und schmeckt durch die Rosinen leicht süßlich. Das Gericht wird kalt serviert.

Wer es bunt mag, nimmt verschieden farbige Paprika, wie rot, gelb, orange und grün. Ich habe für das Red Dinner nur rote Paprika verwendet.





Sizilianisches Gemüse

100 g Rosinen
3 Auberginen
3 rote Paprikaschoten
500 g Staudensellerie
1 Gemüsezwiebel
5 Fleischtomaten
60 g Pinienkerne
200 ml Olivenöl
100 ml Weissweinessig
2 EL brauner Zucker
Salz
1 Bund Blattpetersilie
1 Bund Basilikum

Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.

Die Fleischtomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abspülen und die Schale abziehen. Die Tomaten klein schneiden und die Kerne dabei entfernen.

Das Gemüse in mehreren Portionen in einer Pfanne in Olivenöl anbraten.

In eine Auflaufform mit Deckel (oder Alufolie zum Abdecken nehmen) oder in einen Bräter mit Deckel geben. Mit Salz und Zucker würzen, durchmischen und mit Deckel drauf im vorgeheizten Backofen Umluft 170 Grad ca. 20-30 Minuten schmoren.

In der Zeit die Rosinen in etwas Wasser einweichen. 

Wenn das Gemüse bissfest ist aus dem Ofen nehmen und die abgetropften Rosinen und den Essig zum Gemüse geben und nochmals kurz auf den Herd stellen und aufkochen lassen.

Pinienkerne anrösten, Kräuter klein schneiden und beides untermischen. Über Nacht durchziehen lassen und kalt servieren.


Freitag, 13. Juli 2018

Taboulé, ein sommerlicher Couscous-Salat in rot für das Red Dinner der Rhein-Neckar-Blogger


Werbung unbezahlt da Verlinkung zu anderen Bloggern.



Für das herzhafte Buffet in rot an dem Red Dinner Abend der Rhein-Neckar-Blogger habe ich zwei Gerichte mitgebracht. 

Als erstes Rezept habe ich mich für ein Taboulé, einen Salat mit Couscous entschieden.

Couscous ist eigentlich so gar nicht meins. Ihr findet hier auf dem Blog bisher auch kein einziges Rezept mit Couscous. 

Aber ich muss sagen, dieser Salat hat mir super geschmeckt. Erfrischend und durch die Zutaten super gesund. Ich habe ihn frisch zubereitet, aber am nächsten Tag hat er mir noch besser geschmeckt. Da war er gut durchgezogen und die Zutaten schmeckte man so richtig heraus. Natürlich über Nacht abgedeckt im Kühlschrank lagern, ist eh klar.





Taboulé 

1/4 Liter Wasser mit 1 TL Salz und 1 EL Olivenöl aufkochen. Unter ständigem Rühren 250 g Couscous einrieseln lassen.

Vom Herd ziehen und 2 Minuten quellen lassen.

3 Flöckchen Butter unterrühren und bei kleiner Hitze auf dem Herd 3 Minuten garen. Dabei mit einer Gabel ständig auflockern.

1 Salatgurke schälen, entkernen und klein schneiden.
1 rote Paprika entkernen und klein schneiden.
1 rote Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
5 Tomaten klein schneiden.
Je kleiner die Zutaten geschnitten werden, umso feiner wird der Salat.
1 Dose Thunfisch unterheben.
4 Scheiben rote Bete aus dem Glas klein schneiden.
3-5 EL rote Bete Saft untermischen. Soviel, dass der Salat sich rot färbt.
Frische Petersilie und frische Minze klein schneiden. Majoran und Basilikum zupfen. Die Kräuter untermischen.

Ein Dressing herstellen aus dem Saft einer Zitrone, Salz, Pfeffer und 8 EL Olivenöl. Das Dressing gut verquirlen und unter den Salat mischen.


Sonntag, 8. Juli 2018

Red Dinner der Rhein-Neckar-Blogger, ein Abend ganz in rot


Werbung unbezahlt da Verlinkung zu anderen Bloggern.



Es waren einmal verrückte Bloggermädels, die sich auch im real Life regelmäßig treffen. Und dabei auf die unmöglichsten Ideen kommen. Zum Beispiel wie letztes Jahr im Sommer einen White Dinner Abend mit weißem Essen und weißer Kleidung zu veranstalten.



Da es so schön war, war klar, das machen wir wieder. Und diesmal in rot. Red Dinner mit roten Getränken, rotem Essen und roter Kleidung. Und es war wieder wunderschön, sehr gelungen und ein Fest fürs Auge und den Bauch.

Wenn 10 Blogger leckeres selbst gemachtes Essen mitbringen, dann kann sich das Buffet schon mal fast durchbiegen vor lauter Köstlichkeiten. 

Wollt ihr mal reingucken in unseren Red Dinner Abend? Bitte sehr:




























Die Beiträge der anderen Bloggerinnen trage ich hier nach, sobald sie online sind. Dann kommt ihr auch ganz schnell zu den super leckeren Rezepten des süßen und herzhaften Buffets in red.

Meine zwei Rezepte kommen demnächst auf den Blog.




 
/>