Samstag, 12. Januar 2019

Diätprogramm 2019, Rezepteplanung und Baukastensystem





Werbung wegen Namensnennung und Verlinkung aus Überzeugung

Teil drei zum Thema Abnahme und Diät

Den ersten Teil findet ihr hier und den zweiten Teil hier

Mein Diätprogramm kann man ein Baukastensystem nennen.

Ihr bekommt jeden Sonntag einen Wochenplan, 7 Tage mit je 3 Mahlzeiten. Theoretisch könnt ihr alle Mahlzeiten untereinander austauschen. Ihr müsst nur darauf achten, dass immer jeden Tag Frühstück, Abendessen und Mittagessen dabei ist. Über die Woche gesehen relativieren sich die Kalorien, die ihr zunehmt wieder. Es ist so ähnlich wie bei dem Weight Watchers Programm. Nicht umsonst wiegt man die Teilnehmer da 1x die Woche. Die Kalorienzunahme über eine Woche stimmt dann wieder, wenn alle Rezepte über die Woche gegessen werden, egal an welchem Tag.

Also könnt ihr die Rezepte tauschen oder auch Rezepte austauschen mit Rezepten, die ihr lieber mögt. Ihr müsst dann nur schauen, dass ihr bei der Kalorienzahl des Rezeptes ungefähr gleich seid, deshalb habe ich bei jedem Rezept die Kalorienangabe dazu genannt. Ob es mit der Zufuhr von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten passt, könnt ihr in euer Kalorienzählerapp ganz genau sehen.

Ganz easy im Grunde, es macht dann halt nur mehr Arbeit, denn ihr müsst die Zutaten für euer Rezept einzeln in die App eingeben. Also das, was ich auch mache. Ich brauche ca. 45 Minuten am Tag dafür. Für meinen Abnahmeerfolg ist mir das den Zeitaufwand wert.


Was ich esse

Meine Diätrezepte entsprechen meinen normalen Blogrezepten. Ich ändere mein Essverhalten nicht radikal. Ich koche nur anders. Als Beispiel: Anstatt Sahne in der Sauce verwende ich Frischkäse 0,2%. Geschmacklich kaum ein Unterschied. Klar Fett ist immer leckerer, aber wir wollen ja schließlich abnehmen nech.

Ich esse abends auch Brot mit was obendrauf, aber es ist Eiweißbrot und das obendrauf ist keine fette Wurst. Nix Leberwurst und Konsorten.


Wie ist das mit der Nährstoffzufuhr

Morgens esse ich Kohlenhydrate, die machen lange satt und man bekommt bis mittags keinen Heißhunger. Eiweiß vermeide ich.

Mittags ist alles erlaubt, Kohlenhydrate und Eiweiß

Abends esse ich Eiweiß, wenig oder keine Kohlenhydrate.

Dazu immer Ballaststoffe, mittels Gemüse oder Obst.

Und wie ist das nun mit dem Fett. Gesunde Fette, die in Olivenöl, Käse, Nüsse, Milchprodukte, Eier und hellem Fleisch wie z.B. Huhn sowie Fisch stecken sind wichtig.

Ungesunde Fette, die in Wurst und fettem Fleisch stecken solltet ihr vermeiden.

Ihr könnt euch eure Rezepte und eure Mahlzeiten zusammenstellen wie ihr wollt. Ihr müsst nicht morgens Kohlenhydrate und abends Eiweiß essen. Ihr solltet nur 3x am Tag essen und über die Woche verteilt nach dem Wochenplan essen oder Rezepte mit ähnlicher Kalorienanzahl aussuchen.

Mit der Kalorienzählerapp habt ihr über die tägliche Aufnahme von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett ganz easy einen Überblick. Es wird euch angezeigt, wann euer Tageslimit erreicht ist.


Was kann ich trinken

Alkohol ist tabu. Theoretisch könntet ihr ab und zu ein Glas Alkohol trinken und es euch als Kalorien anrechnen, aber mal wieder geht der Insulinspiegel hoch. Der Körper verbrennt zuerst den Alkohol und dann erst das Fett. Macht es euch nicht so schwer, lasst den Alkohol einfach weg während der Diät. Zumindest für die erste Zeit.

Trinkt mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag, besser 2 Liter. Softgetränke bitte nicht, da schießt euer Insulinspiegel in die Höhe und die Kalorienzufuhr auch. Tee soviel ihr wollt. Kaffee wie ihr es gewohnt seid. Säfte wenig. Ich verwende Säfte als Aromatisierung von Wasser. Und immer die Kalorien anrechnen. Saft hat nämlich einige Kalorien.


Was sind das denn für Rezepte, in deinem Wochenplan?

Die Rezepte in meinem Wochenplan habe ich alle selbst entwickelt. Sollte das nicht der Fall sein, weise ich darauf hin oder verlinke zu einem Rezept.

Ich koche mit saisonalen Produkten. Jetzt im Winter mit Gemüse, wie Sauerkraut, Rotkraut, Weißkraut, Rosenkohl und auch Gemüse, was immer passt, wie Paprika, Tomaten, Pilze, Fenchel und Salate und vieles mehr. Außerdem Mais, Kidneybohnen, und auch mal Tiefkühlgemüse oder Dosengemüse wie grüne Bohnen.

Grünen Spargel und Himbeeren oder Erdbeeren, wie man sie auch jetzt im Supermarkt findet kaufe ich nicht. Ich finde es schmeckt einfach noch nicht. Wenn ihr das essen wollt, dann könnt ihr das natürlich gerne kochen, gar kein Thema. Ich rede hier nur von mir.

Morgens esse ich viel Obst, wie Orangen, Mandarinen, Kiwi, Apfel, Banane und auch Heidelbeeren, das ist meine Ausnahme von der Saison, wegen der Farbe auf den Fotos harharhar. Kein Witz, stimmt wirklich.

Und frische Kräuter und Gewürze sind mir wichtig. Zur Zeit habe ich in meiner Küche frischen Basilikum, Schnittlauch und Petersilie im Topf und im Hochbeet draußen Rosmarin, Salbei und Thymian.

Was ich überhaupt nicht anrühre sind Nahrungsersatzstoffe. Diese ganzen Eiweißgedönsshakerproduktetralala, nein danke. Ich esse auch keine Zuckeraustauschstoffe, null. Zucker lasse ich momentan ganz weg, er fehlt mir nicht. Wenn ihr ohne Süßes nicht leben könnt, dann ist das kein Problem. Es gibt Möglichkeiten, um den Süßhunger auszutricksen. Das zeige ich euch so nach und nach. Und außerdem könntet ihr rein theoretisch auch ab und zu mal ein Stück Kuchen essen oder ein Dessert. Kalorien berechnen und gut ist. Aber wie gesagt, es macht die Menge und die Häufigkeit. Jeden Tag Kuchen wäre nicht so eine gute Idee. Und ich esse keine Convenience-Produkte, keine Tüten welchen Namens auch immer. Das ist aber ja auch schon immer so, ihr findet ja auch in meinem Blog kein Rezept mit Tütengeschmacksverstärker oder Essen aus der Dose, dem Glas, der Tüte oder wie auch immer.


Facebook Gruppe "Abnehmen mit leckeren Rezepten Wolkenfees Küchenwerkstatt Diät"

Da ich euch ja ein Wolkenfees Rundumprogramm versprochen habe, habe ich mir überlegt, wie ich das am besten mache, dass ihr euch nicht so alleine fühlt bei der Abnahme. Ich kenne das nämlich, mein Wolkenmann hört nach 2 Tagen schon nicht mehr zu und verdreht genervt die Augen. Austausch finde ich sehr wichtig.

Deshalb habe ich eine Facebook-Gruppe gegründet "Abnehmen mit leckeren Rezepten Wolkenfees Küchenwerkstatt Diät". Hier gehts lang klick

Die Gruppe dient dazu uns gegenseitig zu motivieren, Fragen zu stellen, eigene Rezepte vorzustellen, Tipps und Tricks weiterzugeben und auch mal zu jammern, wenn es nicht so läuft. Und ihr könnt mir direkt Fragen stellen, wenn ihr was wissen wollt, ihr was nicht versteht oder Einkaufstipps von Produkten braucht. Und für mich ist auch wichtig, dass ich euch in der Gruppe, deren Beiträge nur für Mitglieder sichtbar sind, Produkte nennen kann, auch mal Bilder von meinem Einkauf zeigen kann, ohne dass ich das, so wie hier im Blog als Werbung markieren muss.

Es kann jeder beitreten, der sich für das Thema Diät interessiert oder auch nur ab und zu mal ein Diät Rezept kocht, z.B um mal 1 Woche oder 1 Tag kalorienreduzierter und gesünder zu essen. 

Also wenn es euch interessiert, dann kommt rein, die Tür steht offen klick

Morgen gibt es den ersten Wochenplan. Da ich keine Einkaufsliste dazu erstelle, das würde nun wirklich bei Weitem meinen zeitlichen Rahmen sprengen, gebe ich euch den Tipp die nächste Woche noch abzuwarten und dann mit der Abnahme anzufangen. Ihr könnt euch dann in Ruhe am nächsten Wochenende überlegen, was ihr wann kochen wollt und eine Einkaufsliste erstellen. Am Montag könnt ihr einkaufen und übernächste Woche Dienstag loslegen.

Und nun etwas ganz WICHTIGES: Möchtet ihr euer Gewicht drastisch reduzieren, dann lasst euch bitte ärztlich begleiten. Vor allem, wenn ihr Medikamente nehmt, dann macht bitte keine Abnahme ohne ärztliches o.k. Mein Diätprogramm ist nur zur privaten Nutzung und wurde von mir sorgfältig erstellt. Dennoch übernehme ich keine Haftung jeglicher Art. Es soll ja Leute geben, die denken oh toll, muss nur Kalorien zählen und ich nehme ab. Dann trinke ich mal 1 Liter Cola am Tag, esse 5 Stücke Kuchen und bin unter meiner täglichen Kalorienzufuhr. So geht das nicht und ist gesundheitlich schädlich. Mein Programm funktioniert nur, wenn ihr die Grundprinzipien von meinen 3 Posts, wie oben in der ersten Zeile verlinkt, einhaltet. 







0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>