Montag, 7. März 2011

Backen für Hunde: Hundeplätzchen







Jim wollte mal wieder besondere Leckerlis futtern und deshalb habe ich heute für meinen Hund gebacken.


Hundeplätzchen


Hier das Originalrezept aus

dem Buch "Das schmeckt Ihrem Hund" 

4 Tassen Mehl
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Weizenkleie
1 Päckchen Trockenhefe
1 Tasse heiße Gemüsebrühe
1/4 Tasse kalte Milch
250 g gemahlene Haselnüsse (oder geriebene Möhren oder 250 g geriebene Äpfel)
Eventuell noch eine handvoll frischer Küchenkräuter untermischen

Ich habe das Hundeplätzchen Rezept abgewandelt


4 Tassen Mehl
2 Tassen Leinsamen
1 Päckchen Trockenhefe
2 Tassen heiße Gemüsebrühe
3 EL Margarine
250 g gemahlene Haselnüsse und Mandeln gemischt

Alles gut verrühren und kleine Plätzchen formen.

Auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 bis 20 Minuten backen.
Im Ofen noch etwas nachtrocken lassen, damit sie schön fest werden.

Jim liebt die Plätzchen.






Kommentare:

  1. WOW...was frau nicht alles für seinen Hund tut. *g*
    Hat es ihm wenigstens geschmeckt, lecker schaun sie ja aus.

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  2. Booooooooaaaaaaaaaaah.. sehen die lecker aus!! Die darf ich Kimba auf keinen Fall zeigen ;-)) Tausend liebe Grüße (auch an Jim), Deine Angelina

    AntwortenLöschen
  3. Das sollen Hundeplätzchen sein !?! Gemein, die sehen so lecker aus, da würd ich auch gerne reinbeissen ;o)
    Für meinen Patch sollte ich vielleicht Möhren nehmen, die mag er roh schon so gerne.
    Vielen Dank für das Rezept!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    pssst, damit Jim uns nicht hört:Bei der Zutatenliste kann Herrchen doch auch unbedenklich zupacken, oder?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht ja toll aus!! Ich muss mal schauen, obs so ein Rezept auch für Kätzchen gibt :)
    Kann mir gut vorstellen, dass es Jim gemundet hat!
    Liebste Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  6. Schmecken die wirklich nur Hunden? Die sehen ganz schön lecker aus. Ich habe meinem damaligem Pferd auch selber Leckerlies gemacht!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, ich bin's noch a moal.
    Hab jetzt Stift und mein Buch neben mir liegen und werd mir wieder deine Rezepte mopsen.
    Die Hundekuchen sehen Appetitlich aus.
    Zweibeinige Gäste würden sie sicher mit Heißhunger verspeisen.
    Psst
    Da kann ich mir gut vorstellen, wie dein Jim sie anhimmelt.
    Werde sie auf jeden Fall ausprobieren und dir berichten was meine beiden sich dafür alles einfallen lassen um sie zu bekommen.
    Ja ja, unsere süßen Vierbeinigen Charmeure.
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen

 
/>