Montag, 7. März 2011

Backen für Hunde: Hundeplätzchen








Jim wollte mal wieder besondere Leckerlis futtern und deshalb habe ich heute für meinen Hund gebacken.

Hundeplätzchen

Abgewandelt aus dem Buch "Das schmeckt Ihrem Hund"

Originalrezept:

4 Tassen Mehl
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Weizenkleie
1 Päckchen Trockenhefe
1 Tasse heiße Gemüsebrühe
1/4 Tasse kalte Milch
250 g gemahlene Haselnüsse (oder geriebene Möhren oder 250 g geriebene Äpfel)
Eventuell noch eine handvoll frischer Küchenkräuter untermischen

Abgewandeltes Rezept:

4 Tassen Mehl
Tassen Leinsamen
1 Päckchen Trockenhefe
2 Tassen heiße Gemüsebrühe
3 EL Margarine
250 g gemahlene Haselnüsse und Mandeln gemischt

Alles gut verrühren und kleine Plätzchen formen.

Auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 bis 20 Minuten backen.
Im Ofen noch etwas nachtrocken lassen, damit sie schön fest werden.

Jim liebt die Plätzchen.


 
/>