Samstag, 11. September 2010

Ragout Fin Königinpasteten


Ragout Fin gab es früher in jedem Café. Ich habe es nie gemocht, bis ich ein Rezept ausprobiert habe.

Und jetzt esse ich die Pasteten gerne.

Wenn ich meine Hühnersuppe koche gibt es aus dem gekochten Huhn immer

Königinpasteten

6 Personen

gekochtes Suppenhuhn
40 g Mehl
40 g Butter
1/2 Liter Hühnerbrühe
150 g Sahne
Salz, Pfeffer,
1 Spritzer Zitronensaft
fertige Blätterteigpasteten
200 g kleine Champignons
1-2 EL geschlagene Sahne

Das Fleisch des Suppenhuhns in kleine Würfel schneiden.
Das Mehl in der Butter andünsten und nach und nach unter Rühren die Hühnerbrühe zugeben und die Soße ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. 100 Gramm Sahne dazu, salzen, pfeffern und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

Die Blätterteigpasteten ca. 10 Minuten bei 80 Grad im Backofen erwärmen.

Die Champignons putzen und mit einem Hauch Salz und Pfeffer würzen und in 50 g Sahne ca. 5 Minuten garen lassen.

Die Champignons und das Hühnerfleisch in der Soße erhitzen. Zum Schluss die geschlagene Sahne darunterziehen. In die Pasteten füllen und sofort servieren.

Und dazu gehört für mich unbedingt eine Worcestershiresauce.




 
/>