Mittwoch, 30. Juni 2021

Zander mit Speck-Sauerkraut

 


Laptop defekt, Insta etwas aufgeräumt und Posts gelöscht mit Rezepten, doofes Wetter, mimimimimi..... Bloggerunlust usw. Und die Zeit vergeht....

Also, Läppi geht wieder aber fragt nicht. Manchmal kann man nur noch schreien, Kopfschütteln und sich fragen ob die Menschheit irgendwie verblödet. Sorry aber manchmal könnt ich mich derzeit nur noch wundern.

Von einem Reparaturkostenvoranschlag von 650 Euro, weil angeblich alles kaputt am Läppi (und ich war bei einem namhaften deutschen Unternehmen, nix Basar und so), bin ich letztendlich bei 39,90 Euro für ein neues Ladegerät gelandet. Und tataaa, ich kann wieder mit meinem eigenen Laptop arbeiten. Auf dass das Teil noch weitere 6 Jahre lebt.

Ihr müsst jetzt leider mit mega unterirdischen Handyfotos leben, sorry. Hätte ja aber auch nicht gedacht, dass ich feststelle, dass Rezepte auf Insta irgendwie für mich nicht funktionieren. Ich muss sie auf meinem Blog haben. Also, die inneren Werte zählen...

Wenn ich an die Zeiten von meinem Blogbeginn vor über 10 Jahren zurück denke, da waren die Fotos auch nicht besser, muahahaha

Zander mit Speck-Sauerkraut

2 Personen

200 g Zanderfilet, frisch, nicht eingefroren, das wird nix

Für das Sauerkraut

500 g Sauerkraut in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. In einem Topf 1 EL Öl und 1 EL gewürfelten Bauchspeck auslassen. 1 gewürfelte Zwiebel dazu und andünsten. Das Sauerkraut dazu und 2 Lorbeerblätter, 2 zerdrückte Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer, 125 ml Weisswein, 200 ml Sahne. Deckel drauf und 50 Minuten auf kleiner Stufe garen. Wenn nötig ab und zu Wasser nachgießen. 3 EL Creme fraiche dazu und kurz ziehen lassen. Fertig.

Für den Zander

200 g Zanderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten mehlieren. In einer Pfanne (ich habe eine Eisenpfanne auf den Grill gestellt) 1 EL Öl und  EL Salzbutter erhitzen und den Fisch von beiden Seiten braten. Das geht ganz schnell, ca. 1 Min von jeder Seite. Mit dem Sauerkraut und Kartoffeln oder Baguette servieren. Über den Zander frischen Zitronensaft, Sel de Camargue und schwarzen Pfeffer aus der Mühle geben.



2 Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    ich nehm was von dem Specksauerkraut, dazu ein Klacks PÜ *lach* ... Fisch geht bei mir leider gaaaar nicht ...
    Hab noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia, Kartoffelpüree und Sauerkraut passt schon ;) Weiss ja, dass du keinen Fisch magst. LG Anne

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>