Montag, 28. September 2020

Versunkener Apfelkuchen vom Blech

Jetzt ist wieder Herbst und damit Apfelzeit. Für mich beginnt damit, wie jeden Herbst nach der Apfelernte, die Kuchenbackzeit. 

Im Sommer habe ich nie große Lust bei der Hitze zu backen, aber sobald es draußen kälter wird und die Kerzen und Kuscheldeckenzeit beginnt, da geht es sofort los mit der Lust auf Kuchen zum Nachmittagskaffee und vor allem mit der Freude an Selbstgebackenem.

Ich habe ein Rezept ausprobiert, das so ähnlich ist wie mein Versunkener Apfelkuchen nur als Blechkuchen, also in einer Fettpfanne, gebacken. Das Rezept würde auch in einer großen Auflaufform oder auf einem Backblech mit hohem Rand funktionieren, falls ihr keine Fettpfanne habt. 

Apfelkuchen vom Blech

1 kg Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Jedes Viertel 3-4 mal mit einem Messer längs einschneiden. Die Apfelviertel in Zitronenwasser legen.

250 g weiche Butter mit 200 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 1 Prise Salz und etwas Vanillemark cremig rühren

Nach und nach 5 Eier einzeln unterrühren.

350 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, Saft 1/2 Zitrone und 5 EL Sahne kurz unterrühren.

Eine Fettpfanne ca. 24x35 cm, mit Butter einfetten und den Teig in die Fettpfanne streichen. Die Äpfel reinsetzen und mit 4 EL braunem Zucker bestreuen.

In den auf 150 Grad Umluft vorgeheizten Backofen schieben und 20 Minuten backen. Dann den Ofen auf 125 Grad herunter schalten und weitere 40 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und in Stücke schneiden.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>