Sonntag, 10. März 2019

Der wandelbare Jahreszeiten Wunderkuchen mit Pudding und Obst




Ich liebe Rührteigkuchen. Geht so schnell, sieht gut aus und schmeckt meistens lecker. Aber auch irgendwie nicht so saftig. Marmorkuchen zum Beispiel mag ich sehr gerne, mein Wolkenmann ist aber nie so begeistert davon, weil er den Kuchen nicht cremig genug findet. Krümelig halt und trocken. Ist Geschmackssache, aber ich dachte mir, da muss es doch noch eine Alternative geben. 



Ein schnell gebackener Kuchen, der abwandelbar ist, mit oder ohne Schokolade, mit oder ohne Obst und wenn mit Obst, dann mit jedem Obst, was man mag, cremig, saftig, locker und lecker. Und mit ein bisschen Crunch drin. Mit wenig Zucker, gesund und fluffig. 



Backbar in einer Springform, in einer Guglhupfform, als Muffins oder in einer kleinen Backform zum Geburtstag, mit viel Deko drauf. Schokolade, Zuckerstreusel, Marzipandekor und was man sich noch so einfallen lässt. Gibt es nicht? Gibt es doch. 

Tataaaa. Hier kommt der wandelbare kreative Wunderkuchen mit Obst, Pudding, Crunch und Deko nach Belieben.




Apfel-Pudding-Kuchen oder der wandelbare Wunderkuchen mit Obst

Für den Rührteig 125 g zimmerwarme Butter mit 125 g Zucker mit dem Rührgerät cremig schlagen. Etwas Vanilleextrakt dazu geben, weiterrühren und dabei nach und nach 3 Eier unterrühren. 

200 g Mehl mit 1/2 Päckchen Backpulver mischen und mit 50 ml zimmerwarme Milch unterrühren. Den Teig in eine ausgebutterte oder mit Backpapier ausgekleidete Springform füllen. 

Obst nach Wunsch, z.B. 3-4 geschälte und in Viertel geschnittene Äpfel in den Teig drücken. Oder Aprikosen, Sauerkirschen aus dem Glas, entsteinte Kirschen, Birnen etc. 

2 EL Pinienkerne oder Walnusskerne rösten und abkühlen lassen. 2/3 davon auf dem Teig verteilen. Die Backform in den auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen stellen und 15 Minuten backen.

Für den Puddingguss 1 Ei, 50 g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver und 200 g Quark 40% vermischen. Nach 15 Minuten Backzeit den Guss auf dem Kuchen verteilen und weitere 45 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und die restlichen Nüsse darauf verteilen.

Den Kuchen nach Wunsch dekorieren. Wenn man eine kleine Backform oder Muffinsform nimmt, kann man den Kuchen mit Fondant, Marzipandeko, Zuckerstreusel etc. garnieren.

Den Kuchen habe ich in 6 Wochen 3 mal gebacken. Immer mit anderen Zutaten und immer lecker. Das ist jetzt schon mein Kuchen of the year 2019. Ich freue mich schon auf den Sommer. Kuchen mit Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Zwetschgen, Mirabellen hachz.

Kommentare:

  1. DA könnt i jetzt zua später STUND grad no ah STÜCKAL genehmigen,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Birgit, ja der Kuchen geht immer. Ich freum mich, dass ich ihn gefunden hab, den Kuchen für jede Gelegenheit. GGLG Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare. Aber beachte bitte folgendes

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com/p/datenschutz.html

und in der Datenschutzerklärung von Google https://automattic.com/privacy/

Ich weise noch darauf hin, dass ich auf die Verarbeitung deiner Daten keinen Einfluss habe. Dieser Blog ist nicht selbst gehostet und unterliegt dem Provider blogger.com. Meine Webseite nutzt blogger.com zur Darstellung der Inhalte. blogger.com wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") betrieben.

 
/>