Sonntag, 2. April 2017

Von Ziegen und Käse





Können Hunde und Menschen etwas gemeinsam haben? Definitiv, zumindest bei meinem Hund Jim und mir ist das so. Wir beobachten beide gerne Tiere. Und ganz besonders gerne Ziegen. Irgendwie kommt bei meinem Hund da der Schäferhund durch giggel, und bei mir, tja, was eigentlich? Das Fotografen-Gen das tierische.



Ich habe euch heute einige Fotos mitgebracht von meinen derzeitigen Lieblingsmodells. Der Vortei den die haben ist der, die meckern nicht, wenn man sie fotografiert (muahahah sorry, den Witz konnte ich mir nicht entgehen lassen) 

Bereit zu einem Ziegenrundgang? Dann mal los:





















Wenn man die Ziegen über Tage oder Wochen beobachtet, kann man ganz genau die unterschiedlichen Charaktere erkennen. Faszinierend. Tja und jetzt schlage ich mal ganz zackig die Kurve zum Essen. Dieses Jahr gibt es nicht... ratet mal? Jawoll keine Ziege oder Schaf oder Lammfleisch zu Ostern. 
Das geht nicht nach dem stundenlangen Ziegen beobachten.

Aber es gibt ja Ziegenkäse. Den mag ich sehr gerne und jetzt im Frühling kombiniert mit Bärlauchbutter, Bärlauchöl, Rucolasalat, Tomaten etc., sehr lecker.




Dazu Baguette, Bärlauchbutter, vielleicht etwas Lavendelhonig oder Feigensenf und ich bin auch ohne die armen Ziegen zu essen happy. 



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
/>