Samstag, 14. Mai 2016

Eine Prise Sylt: Rote Bete Carpaccio mit Trüffelmayonnaise




Rote Bete Carpaccio ist nicht unbedingt ein klassisches Rezept von der Insel Sylt. Aber da Rote Bete in Kombination mit Trüffelvinaigrette, Trüffelöl oder Trüffelmayonnaise ein Klassiker auf der Speisekarte der Sansibar ist, muss es in die Rezeptesammlung meines Blogevents "Eine Prise Sylt: Wind und Wellen, Sand, Deich und Meer: Meine liebsten Rezepte von der Insel Sylt" natürlich unbedingt mit hinein.

Jetzt weiss ich nicht, wie die Trüffelmayonnaise in der Sansibar gemacht wird, aber meine Version ist gaaaaanz bestimmt auch sehr lecker ;)





Rote Bete Carpaccio mit Trüffelmayonnaise


Die gekochte Rote Bete in dünne Scheiben schneiden und fächerartig auf einem Teller anrichten. 

Für die Trüffelmayonnaise 2 Eigelb (das Ei nicht direkt aus dem Kühlschrank nehmen sondern zimmerwarm) und 1 EL guten Senf in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Nach und nach Trüffelöl und neutrales Pflanzenöl 1:1 unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen dazu geben. Wenn die Konsistenz passt und schön cremig ist mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Rucola mit einem Dressing aus Salz, Pfeffer, Senf, Zitronensaft und neutralem Pflanzenöl anmachen und auf das Carpaccio setzen. Etwas gehobelten Parmesan darüber geben und mit der Trüffelmayonnaise anrichten. Wer es ganz exklusiv mag gibt noch gehobelten Trüffel darüber. Leider leider war zufällig keiner da.



Kommentare:

  1. Ich mag Rote Bete total gerne - und als Carpaccio mit dieser Kombination klingt es besonders lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Anne,
    mit ein wenig Verspätung hab ich auch dieses tolle Rezept gefunden! Da ich gestern Rote Beete eingekauft habe, werde ich das direkt heute mal ausprobieren :O) Eine schöne leichte und leckere Sache für heute Mittag :O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
/>