Dienstag, 5. April 2016

Cloud Bread, der neueste Foodtrend, ein leichtes gesundes Wolken-Brot ohne Kohlenhydrate und Gluten



Der neueste Foodtrend ist Brot ohne Kohlenhydrate. Gestern abend bekam ich vom Wolkenkind das Rezept für den allerneuesten Schrei im Food Low Carb und glutenfrei Himmel. Cloud Bread, auf Deutsch Wolkenbrot. Ja wenn das mal nicht passt zur Wolkenfee.


Da ich die Zutaten alle zuhause hatte, musste ich das Rezept gleich ausprobieren. 
Es geht schnell und das "Brot" hat ein bisschen die Konsistenz wie ein luftiges Omelett. Ungewohnt, aber für Menschen, die am Abend keine Kohlenhydrate zu sich nehmen möchten, ganz sicher eine tolle Alternative zum normalen Brot.

Man kann zwei Cloud Bread als "Hamburger" oder "Sandwich" zubereiten. In die Mitte eine Füllung aus z.B. Gemüse, magerem Fleisch, magerem Käse oder Hummus. Fertig ist ein leichtes Essen. Oder einfach pur essen und dazu einen Salat, auch lecker.


Cloud Bread

3 Eier

3 EL Frischkäse, zimmerwarm
1/4 TL Backpulver
1 TL Honig
Kräuter der Provence getrocknet

Eier trennen und die Eigelbe in einer Schüssel mit dem Frischkäse und dem Honig cremig rühren.


Die Eiweiße mit dem Backpulver zu Eischnee schlagen, ich habe dazu den Handmixer verwendet.


Die Eigelbmischung nach und nach unter den Eischnee heben, bis man keine gelben Streifen mehr sieht.


2 Backbleche mit Backpapier auslegen und auf jedes Blech 4 runde Fladen verteilen. Mit Kräuter der Provence bestreuen.


In den auf 150 Grad Heißluft vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen.  


Man kann andere Kräuter verwenden, z.B. Rosmarin oder Thymian oder das Cloud Bread süß zubereiten, indem man Zimt und etwas mehr Honig in den Teig gibt. Einfach mal ausprobieren.


Jim hat es übrigens sehr gut geschmeckt, der Hund ist total verrückt danach, giggel. Und da kein Salz im Teig ist, hat er auch gleich 2 Stück bekommen.



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Anne,
    das ist mal genial, das Rezept werde ich gleich ausprobieren! Wolkenbrot, das gefällt mir sehr :O) Danke für das tolle Rezept! Ich bin gespannt, ob es meinem Holzwurm auhc schmeckt, der sit da ja doch etwas skeptisch *schmunzel*
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Super. Danke fürs Rezept. Und hundefreundlich ist gleich doppelt gut :-)))
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich stelle mir das sehr schmackhaft vor. Allerdings finde ich den Begriff Brot dafür überhaupt nicht passend. Wie Du schon erwähntest, wäre es eher eine luftige Omelettevariante als Brot.
    Aber versuchen werde ich es sicher mal.

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist halt Trend hmmmm. Ich beisse lieber in ein Vollkornbrot aber als Alternative ist es einen Versuch wert, wenn man sich Omelett vorstellt ;) Und gefüllt schmeckt es wirklich sehr lecker.

      Löschen
  4. Es sieht aus wie ein Fladenbrot. Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren. Für ne leckere Alternative zu Kohlenhydraten bin ich immer zu haben ;) Lieben Dank für das Rezept :D
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    lg. Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, ob es dir schmeckt. Ist sehr ungewohnt, wenn man an ein frisches Brot denkt :)

      Löschen
    2. Bin gespannt, ob es dir schmeckt. Ist sehr ungewohnt, wenn man an ein frisches Brot denkt :)

      Löschen
  5. Hallo,
    Ich habe das Wolkenbrot ausprobiert, und jetzt versteh ich warum es "Wolke" heißt ;) ich finde es richtig lecker, ich hatte nur ein Problem: das "Brot" ließ sich kaum vom Backpapier lösen und war innendrin noch sehr feucht. Hätte ich es noch länger im Ofen lassen sollen? Oder hast du noch einen anderen Tip für mich ?:)
    Trotzdem wirklich toller Beitrag,
    silia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silia, das war bei mir auch so. Es bleibt feucht innen. Ganz auskühlen lassen, dann löst es sich besser vom Backpapier. Ich bin vorsichtig mit einem Messer drunter gefahren und habe es dann abgezogen. GGLG Anne

      Löschen

 
/>