Samstag, 5. März 2016

Granola selbstgemacht mit Schokolade, Vanille und leckeren Früchten




Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Müsli und Granola? Die Zutaten sind gleich. Man nimmt Haferflocken, Kerne, Nüsse, getrocknete Früchte und mischt alles zusammen, fertig ist das Müsli. Für Granola werden die Haferflocken und weitere Zutaten mit Honig gemischt und im Backofen knusprig gebräunt. Abkühlen lassen, Früchte untermischen und fertig ist das Granola.

Und zugegeben, für mich schmeckt Granola leckerer als Müsli. Es ist durch den karamellisierten Honig süß und dadurch braucht man dann zum Anrichten kein zusätzliches Süßungsmittel, wie z.B. Zucker. Es soll ja Leute geben, die kippen mehr Zucker als Milch oder Joghurt ins Müsli ;) Außerdem ist Granola schön crunchy, knack knack.

Im Zuge meiner Feel Good Ernährungsumstellung (die leider leider etwas schwankt, was laufen einem auch immer die Bratwürste über den Weg, tzzz) esse ich morgens etwas Gesundes zum Frühstück. Obst, Joghurt, Nüsse, Haferflocken.... Granola.

Aus vielen Rezepten, die ich im Internet gefunden habe, habe ich mir mein eigenes Granola Rezept zusammengebastelt. Mit Schokolade, jawoll.



Schokoladen-Granola

Ich habe eine 175 g Fruits&Nuts Mix Bio-Mischung mit Nüssen, Kernen und getrockneten Früchten im Bioladen gekauft. Darin enthalten sind 83 g Früchte und 92 g Nüsse. Alles einzeln zusammen zu kaufen war mir zu umständlich. Die Mischung enthält Haselnusskerne, Mandelkerne, Cashewkerne, Cranberries, Sultaninen, Sauerkirschen, Heidelbeeren)

Die Nüsse habe ich aus der Mischung aussortiert und vermischt mit 435 g kernigen Haferflocken, 30 g ganzen Mandeln, 200 g Honig, 100 g braunem Zucker, 2 TL Zimt, 3 TL Rohkakaopulver, 1 Nelke, 1 Prise Fleur de Sel, 1 aufgeschlitzte Vanilleschote und das Mark davon, 1 EL erwärmtes Kokosöl (damit es flüssig wird). Die Masse soll schön pampig sein.

Die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im auf 150 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten bräunen lassen. Dabei alle paar Minuten umdrehen, damit die Mischung gleichmäßig bräunt.

Abkühlen lassen und mit den aussortierten Trockenfrüchten und 25 geraspelter 70% iger Schokolade mischen. In luftdichten Gläsern mit Deckel hält sich das Granola mindestens 2 Wochen.

Zum Anrichten noch frische Früchte untermischen, Joghurt darüber und fertig ist ein leckeres und gesundes Frühstück.

Schmeckt übrigens auch als Topping auf Desserts oder Eis richtig lecker.





Kommentare:

  1. Danke für das Rezept, das ist eine tolle Alternative... Werd ich doch gleich mal für den Sohnemann ausprobieren.

    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen

 
/>