Samstag, 2. Januar 2016

Ich werde dann mal mein Leben ändern!!! Wolkenfee auf der Suche nach dem gesunden Leben. FEEL GOOD!!!!!



Mein Ziel für 2016. Ich bin fit und gesund. An dieser Stelle wünsche ich euch allen ein Wunderbares, Tolles, Erfolgreiches und Gesundes Jahr 2016.

So kann es nicht mehr weitergehen. Bluthochdruck, viel zu hoher Cholesterin (vererbt), Kreislaufprobleme, 1 Woche Ende 2015 hatte ich eine ganz schlimme Virusinfektion und habe die Woche im Dämmerzustand zwischen Bett und Toilette verbracht. Seit 2 Tagen humpele ich durch die Gegend. Gicht oder Arthrose in beiden Füssen. Das ist mein momentaner Zustand. Ich bin sozusagen schrottreif.

Ich bin kein Zucker-Junkie, esse kein Fastfood, keine Fertigprodukte und keine Fertigsaucen. Ich liebe Pasta, Fleisch, Käse und leider Fleischwurst (saarländisch vererbt grummel). Koche jeden Tag frisch mit Gemüse, Salat, Fisch, Fleisch. Aber irgendwas mache ich ja falsch. Und ich weiß auch was, das sag ich aber nicht ätsch. Nein, ich sage es euch in jedem zukünftigen Blogpost, wenn es gerade zum Thema passt.



In der Weihnachtszeit und so zwischen den Jahren ist es bei uns immer sehr entspannt. Zeit zum Lesen und Nachdenken und Pläne schmieden und Wünsche formulieren. Und um dein Leben zu überdenken.

Von Vorsätzen, die man in der Silvesternacht schwer beschwipst sich fest vornimmt, halte ich gar nix mehr. Das hat bei mir noch nie funktioniert.

Wenn ich etwas entscheide, dann mache ich das. Ganz einfach (denmotiviermodusknopfeinschalte)

Und ich muss, ob ich will oder nicht, dieses Rumgehumpele und das ewig Kreislauf, Schwindel und Müdesein, das langt mir jetzt. Also habe ich mir ein Ziel gesetzt. Mein Projekt 2016. Wollt ihr mal gucken



Das oben rechts ist unsere Sommer- und Winterküche. Ein Grill mit Gaskochfeld. Unglaublich klasse. Darauf werde ich 2016 sehr viel kochen und Grillen. Und zwar fettarm, mit viel Gemüse, Wokgerichten, Pizza mal anders, Flammkuchen, Überbackenes und Dessert. Alle Rezepte sind auch im Backofen oder in der  Pfanne oder dem Kochtopf nachzumachen, ihr braucht also nicht unbedingt einen Grill dafür.

Das Buch "Küchengarten für Selbstversorger" habe ich mir Anfang 2015 in einem Bioladen gekauft. Irgendwie flüsterte das Nimmmichmit. Und jetzt weiß ich auch warum. Ich werde mir ein Hochbeet anlegen und  selbst Kräuter, Gemüse und Salat anbauen. Ich, bei mir geht sogar ein Kaktus ein!!! Nunja, man wächst mit seinen Aufgaben nech. Kann ich nicht gibt es nicht. Ich sehe mich schon Prosecco schlürfend im Sommer auf der Terrasse stehen und ein Menü mit selbstgezogenen Gemüsesorten servieren, hachja.

Das Foto unten links zeigt die ersten Zutaten, die ich mir im Biomarkt meines Vertrauens für meine Ernährungsumstellung gekauft habe. Und ja, ich habe mittlerweile einiges ausprobiert (siehe das Foto am Anfang des Posts, boah war das lecker)

Also hier geht es jetzt ab, sowas von. Grillen, Wok, Vegan, Vegetarisch und kombiniert mit Fisch, wenig Fleisch, Käse, Milch, Eiern etc. Ganz Vegetarisch oder Vegan könnte ich nie. Ich habe mir da etwas wirklich Schwieriges vorgenommen. Dauerhaft besser zu Essen und zu Leben. Und zwar ohne Zwang. Die Rezepte müssen lecker sein, die Lebensmittel auch zu kaufen sein (das ist ja auch nicht immer einfach) und ich will nichts vermissen müssen.

Ich fange dann mal an. Seid ihr dabei?



Kommentare:

  1. ich werde es verfolgen ;-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. hammer, als hätte ich mich gehört
    ich mache auch keine vorsätze mehr, aus dem alter bin ich schon raus,
    aber ich habe mir auch vorgenommen, mehr zeit für mich, kein dauerstress, gesunder essen usw. Ich habe auch hohen blutdruck, bin ständig müde ( ich denke schon ich bin einfach faul geworden, weil man kann doch nicht ständig müde sein) , meine beine oder knochen tun weh, und ich weiß nicht was ich alles falsch mache,
    denn seid 2 jahren habe ich den thermomix, und seid 2 jahren - keine tüten, kein Fastfood, keine Fertigprodukte und keine Fertigsaucen, alles gesund, ich kaufe immer öfter bio produkte, wir essen bewusst immer weniger fleisch, kein aufschnitt, ich schaffe aber trozdem nicht, mein körper wieder auf richtige laufbahn zu bringen
    ich muss bei dir hängen bleiben und mich von dir motivieren lassen:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe Regina, du darfst gerne an mir hängen giggel. Ich bin auch sehr gespannt, ob es gesundheitlich besser wird, aber ich bin davon überzeugt. GGLG Anne

      Löschen
  3. Hallo liebe Anne,

    ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass es auch bei Dir mit der Ernährungsumstellung klappt. Aber wie Du so schön schreibst, solange die Rezepte weiterhin lecker sind, fällt die Umstellung leicht. Die Erfahrung habe ich auch gerade gemacht.

    Und natürlich wünsche ich Dir, dass es Dir gesundheitlich bald wieder besser geht.

    Liebe Grüße
    Kathleen
    http://www.kathys-kuechenkampf.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne!

    Ich wünsche dir auch noch ein frohes Neues Jahr und hoffe, dass du mit der Ernährungsumstellung deine Gesundheit wieder findest.

    Ganz liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  5. ich bin dabei ;-)
    Das Buch von Ella habe ich auch, es liest sich so locker und leicht, gekocht habe ich noch nichts daraus, aber ich freue mich, wenn du damit anfängst!!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin fleissig dabei. Die Rezepte sind etwas nußlastig aber das kann man ja ändern. Ich nehme es als Grundlage für Ideen für neue Rezepte.

      Löschen
  6. Liebe Anne,
    ich bin mal gespannt und hoffe es bringt dir den gewünschten Erfolg. Ich drück dir die Daumen. Nur ein kleiner Tip am Rande bei Gicht ist Alkohol Gift.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bäh das hättest du mir jetzt nicht sagen sollen jaul. Ich habs befürchtet. Der Alkohol wird auch reduziert :)

      Löschen
    2. ´tschuldigung!! Das wäre auch mein Problem, aber so ab und an, geht das schon. Mach einfach beim Trinken die Augen zu, dann fällt es dem Körper nicht auf.

      Löschen
  7. Ja, hier wäre ich gerne dabei. Das Buch hab ich noch nicht, doch das sollte keine Hürde sein. Der Gasgrill wäre auf alle Fälle schon mal vorhanden und Ernährungsumstellung steht aus oben genannten Gründen sowieso schon auf dem Plan. Die Nüsse könnten mir persönlich etwas Probleme bereiten, aber wir könnten ein Team werden ...
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Nüsse kann man ersetzen z.B, durch Kerne, wie z.B. Kürbiskerne. Weiter bin ich noch nicht mit meiner Recherche, kommt aber noch :)

      Löschen
  8. Hallo!
    Ich bin echt mal gespannt und auch sehr interessiert, wie sich deine Umstellung entwickelt. Auch ich liebe gutes Essen und habe mit Bluthochdruck zu kämpfen. Deine bisherige Ernährungsweise ähnelt meiner. Vielleicht kann ich mir jha erin paar Tipps abgucken?
    Eine Frage hätte ich noch: welchen Gasgrill benutzt ihr? Bist du zufrieden damit? Auf was soll ich beim Kauf achten? Ein Gasgrill steht nämlich als nächstes auf unserer Anschaffungskosten und ich habe keine Ahnung davon....
    Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith, das ist eine schwierige Frage. Als erstes haben wir ewig recherchiert und den Grill online im Oktober im Ausverkauf gekauft. Da musst du googeln. Es gibt einige online-Anbieter. Mein Mann wollte einen Edelstahlgrill stabil, mit Gasflamme und Burner. Das Ding ist riesig, wir haben aber den Platz dazu und er steht überdacht. Wir müssen ihn also nicht rumschieben. Der Grill ist der hier http://www.justus-grill.de/gasgrill-zeus Wir sind super zufrieden. Es gibt aber viele Alternativen. Es kommt darauf an, was ihr braucht. Da wir den Grill ganzjährig nutzen rechnet er sich für uns. Als reinen Sommergrill würde ich einen kleineren nehmen und ohne Burner, den braucht man nicht wirklich. Ich kann dir nur den Tipp geben, kaufe ihn nicht im Frühjahr/Sommer und recherchiere genau. GGLG Anne

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Info! Das ist ja schon ein tolles Teil, was du da hast. Ich weiß, wir sind schon etwas spät dran, aber ich weiß nicht, ob ich bis Herbst warten kann ;-). Ich werde mich die Tage mal etwas einlesen und dann schauen, was sich so findet. Aber die Größe müsste es schon sein...
      Grüße
      Judith

      Löschen
  9. Hallo Anne,
    dein Post könnte von mir geschrieben worden sein. ich erkenne mich wieder. Bluthochdruck, dicke Füße.... immer müde, bin aber nach 4 Stunden Schlaf wieder wach.. Da muss an der Ernährung etwas getan werden. Ich werde mich bei dir am Blog anhängen und nachlesen, was wir falsch machen. ZUsammen werden wir es sicher finden und dann auch schaffen!!
    Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

 
/>