Montag, 15. Juni 2015

Ratatouille aus dem Ofen



Ratatouille ist ein typisches Sommergericht. Die klassische Zubereitung ist das Gemüse klein zu würfeln und in der Pfanne zu schmoren. In Mimis Kochbuch "A Kitchen in France" habe ich eine völlig andere Art der Zubereitung entdeckt. Das Gemüse wird in Scheiben geschnitten und im Ofen gegart. Geht superschnell und schmeckt sehr sehr lecker.

Wenn ihr das Gemüse in Scheiben schneidet, dann bleiben die Enden und Gemüsereste über. Nicht wegwerfen sondern klein würfeln und zur Seite stellen. Ebenso die Knoblauchreste. Im nächsten Post zeige ich euch, was ich damit gemacht habe. Ich versuche immer möglichst alle Lebensmittel zu verwerten. Etwas Wegzuwerfen ist mir ein Graus.




Ratatouille aus dem Ofen

abgewandelt nach dem Originalrezept "Ratatouille Tian" aus dem Kochbuch "A Kitchen in France"

ca. 4 Personen

4 große Tomaten, 2 Zucchini, 2 Auberginen, 1,5 EL Meersalz, 2 Knoblauchzehen dünn geschnitten, 1 Knoblauchzehe halbiert, 8 Thymianzweige, 1 Lorbeerblatt, 2 EL Olivenöl extra virgin, Meersalz, Pfeffer

Tomaten, Zucchini und Auberginen in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben in ein Sieb geben und in die Spüle stellen. Mit Meersalz bestreuen und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Ich knete sie nach ca. 10 Minuten durch, dann verteilt sich das Salz besser und sie verlieren besser das Wasser.

Mit 1/2 Liter kochendem Wasser übergießen. Abtropfen lassen und die Auberginenscheiben mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Eine Auflaufform mit der halbierten Knoblauchzehe ausreiben. Das Gemüse abwechselnd in der Auflaufform in Reihen schichten. Mit Knoblauch, Thymian und Lorbeerblatt bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Im 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen.

Das Gericht lässt sich super vorbereiten. Ich habe die Auflaufform nach 20 Minuten aus dem Ofen genommen. Abkühlen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren nochmals ca. 10 Minuten in den Ofen. Das geht natürlich nur, wenn man das Essen morgens oder mittags zubereitet und abends isst. Bei einer längeren Zeitspanne zieht das Gemüse Wasser und dann wird es matschig.



Ähm ja, also hmm... ich habe mich entschlossen doch wieder meinen facebook account zu aktivieren. Mir hat dann doch die Kombination zum Blog gefehlt. Und außerdem kommentiert nicht jeder im Blog, bei facebook ist es einfacher und man kann schneller kommunizieren. Das Social Media Button findet ihr rechts in der Sidebar. Klickt doch mal rein.




1 Kommentar:

  1. Guten Morgen, liebe Anne,
    hmmmm, sieht das lecker aus!
    Eine gute Idee, das Ratatouille in Scheiben im Ofen zu garen! Das werde ich sicher mal nachkochen! Ich LIEBE Ratatouille!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
/>