Mittwoch, 9. Juli 2014

New York Food Party: New Yorker Nudelsalat



New Yorker Nudelsalat??? Was ist denn der Unterschied zu einem deutschen Nudelsalat? Das Dressing mit 10 Esslöffeln Olivenöl und haufenweise Parmesan, uaaahhhh. 



Aber ich muss zugeben, der Salat ist wirklich sehr lecker. Und mit den gesunden Zutaten wie Brokkoli und Paprika kann man ihn sich ja so 2 mal im Jahr gönnen. Zum Grillen ääähhhhh Barbecue finde ich ihn jedenfalls unschlagbar klasse. Und auch dieser Salat, wie bereits der Kartoffelsalat von hier, lässt sich prima vorbereiten und schmeckt am nächsten Tag noch viel besser.




New Yorker Nudelsalat

400 g Farfalle in Salzwasser ca. 8 Minuten garen, dann ca. 450 g in Röschen geteilten Brokkoli dazu geben und beides bissfest garen. Abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben. 4 Frühlingszwiebeln klein schneiden, 2 Zehen Knoblauch schälen und klein schneiden, 1 rote Paprikaschote schälen, entkernen und klein würfeln. Alles zu den Farfalle geben. 1/2 Bund Schnittlauch und 1/2 Bund Basilikum fein hacken und hinzufügen. 4 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten klein schneiden und hinzugeben. Für das Dressing 1 TL Dijonsenf, 1 EL Tomatenöl von den eingelegten Tomaten, 4 EL Balsamicoessig, 10 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker verquirlen und unter den Salat mischen. 50 g geriebener Parmesan untermischen und durchziehen lassen. Vor dem Anrichten abschmecken und nochmals 50 g geriebenen Parmesan darüber streuen.

New York Fotos copyright wolkenkind

Rezept in Anlehnung aus "So kocht Amerika, Lingen Verlag"


Kommentare:

  1. Oh, liebe Anne, mein Speiseplan für morgen ist gerettet:O) Diesen Salat werde ich morgen ausprobieren, der klingt super lecker! danke für das tolle Rezept :O)
    äIch wünsch Dir noch einen schönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Klingt absolut gut! Ich hab mir das Rezept gleich mal notiert und es für`s Grillen (sorry, BBQ;) am Montag eingeplant. Ich kann aber schon herauslesen, dass der super schmecken wird. Nur bei der Ölmenge bin ich mir noch nicht sicher, ob ich sie so übernehme. Ich werde Schritt für Schritt abschmecken und immer ein bisschen mehr dazu geben.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Nudelsalat, schmeckilecki!
    Ich kenne wirklich keinen Menschen, der nicht Nudelsalat mag oder gar liebt!
    Geht immer, schmeckt immer, macht satt, ist unheimlich variabel ..
    Hachja.... ich schau mir Deine Bildchen noch weiter an;)
    Viele liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  4. MEI BEI DIR WERD i no voll zum AMI...gggg
    schmeckt sicha volle guat,,,
    hobs no fein..
    bussal bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

 
/>