Montag, 4. November 2013

Pasta mit Ziegenfrischkäse-Mohnsauce




Do you trust me????????? Das ist hier die Frage, denn dieses Rezept ist sowas von bekloppt, das würdet ihr niemals kochen. Niemals. Dann hättet ihr aber ein Geschmackserlebnis verpasst, sowas von. 

Ich sammele schon seit einigen Jahren Rezepte, die für mich gut klingen, so aus dem Bauchgefühl heraus. Und eines davon ist dieses. Einmal gekocht (vor der Bloggerzeit) für gut befunden, und jetzt muss es rein in die Kategorie Lieblingsrezepte.



Pasta mit Ziegenfrischkäse-Mohnsauce

aus ???? ich glaube Livingathome aus dem Jahr ??? öfff ich weiss es nüüücht, sorry

2 Portionen

1 Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. 20 g Sardellen (die aus dem Glas mit Öl so verwenden, die in Salzlake abspülen) klein schneiden und kurz mit dünsten. 125 ml Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. 150 g Ziegenfrischkäse darin schmelzen lassen. 2 EL Mohn und 3 EL Sahne unterrühren. (Wer mag gibt noch einen kräftigen Schuss Weisswein dazu) Eventuell mit in Wasser angerührter Speisestärke oder Pfeilwurzelmehl die Sauce verdicken. Eine handvoll Cocktailtomaten halbieren. 

Feine Nudeln, wie Spaghettini oder Capellini gar kochen.

Die Nudeln mit der Sauce und den Cocktailtomaten anrichten. Mit Pfeffer bestreuen.

Kommentare:

  1. Ich kenne das Rezept aus einem Brigitteheft aus den späten 80ern oder frühen 90ern. Aber im Zeitschriftenbereich werden Inhalte ja oft x-fach verwendet, und Living at Home ist auch von Gruner+Jahr - da greift man vermutlich auf ein einziges Rezeptarchiv zurück. Ich schaue heute Abend mal nach, habe das Rezept nämlich abghefte und weiß sogar noch wo.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal klingt die Kombi komisch, dann verbindet man die einzelnen Zutaten im Kopf und... könnte passen. Stelle ich mir für den Sommer sehr lecker vor!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Was ich hier bei deinen Lieblingsrezepten alles entdecke! Ich glaube wir haben den gleichen Geschmack:) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

 
/>