Donnerstag, 26. September 2013

Weintrauben-Schokoladen-Guglhupf




Was mache ich bloß mit so vielen Weintrauben? Essen, essen und nochmals essen. Immer noch welche da... Kuchen, jawoll.

Nur was backe ich? Kopfüber im Kochbuchschrank (der übrigens immer mehr abnimmt, das Regal biegt sich nicht mehr durch) bin ich fündig geworden. Abgewandelt, wie fast immer, war der Kuchen der Hammer. Saftig, schokoladig, lecker. Der Kuchen ist nach 2 Tagen immer noch supersaftig. Ich finde er schmeckt am nächstern Tag erst richtig gut. Ideal also zum Vorbereiten.


Weintrauben-Schokoladen-Guglhupf

abgewandelt aus dem Buch "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein" (Das Originalrezept ist "Dunkler Kirschkuchen")

ca. 500 g dunkle Weintrauben
250 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
2 EL Kakao
1 EL Zimt
1 EL Rum
Puderzucker

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und cremig schlagen. Mehl, Backpulver, Mandeln, Kakao und Zimt vermischen und unterrühren. Den Rum und die Weintrauben vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete Guglhupfform füllen. Bei 175 Grad 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch dekorieren.

Und so sieht das aus, wenn der Kuchen abkühlt




Kommentare:

  1. Lecker Anne ,
    dann bin ich morgen wieder da :))) Bei so einer tollen Bewachung ... wird dem Gugel ja nichts passieren !!!
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Yammiiieee, Yammiiieee, sehr lecker...vielen Dank für das Rezept. Tolle Fotos. Ich wünsche Dir vorab ein schönes Wochenende. ♥ - liche Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,
    ach wie schade. Jetzt kommt das Rezept ein biserl spät. Ich habe soooo....viele leckere, kleine Weintrauben von meiner Freundin bekommen. Doch die sind jetzt schon fast alle aufgefuttert ;-)
    Egal - dein Rezept merk´ich mir auf alle Fälle!
    Herzlichen Dank dafür,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne, ein super leckeres Rezept!
    Was ich noch machen würde, wenn ich soviel Weintrauben hätte, ist Gelee, das schmeckt so lecker!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Mh, der sieht klasse aus. Hätte Weintrauben nie so in einen Rührteig getan, muss ich jetzt aber mal dringend ausprobieren :)
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  6. jaaaaa unbedingt ausprobieren, soooo lecker. Danke für die Kommentare

    AntwortenLöschen

 
/>