Freitag, 19. Juli 2013

Forelle mit Champignon-Kapern-Mix




Ich habe einen Tick. Wenn ich irgendwo unterwegs oder im Urlaub bin muss ich immer Speisekarten, die vor den Restaurants aushängen, lesen. Am Bodensee ist mir aufgefallen, dass auf fast jeder Speisekarte Forelle mit Champignonsauce zu lesen war. Hatte ich vorher noch nie gehört.

Aus vielen Rezepten, die ich recherchiert und ausprobiert habe, entstand dann dieses. Das hat es in den Blog geschafft, Wolkenfee Like halt.

Forelle mit Champignon-Kapern-Mix

2 Personen

Pro Person 1 Forelle säubern und mit Salz und Pfeffer den Bauchraum würzen.

Kräuterbutter herstellen aus Butter, Salz, Pfeffer, eine durch die Knoblauchpresse gedrückte Knoblauchzehe, etwas Zitronensaft, Majoran getrocknet, Oregano getrocknet und frische Basilikumblättchen. 

Ein großes Stück Alufolie mittig mit etwas Kräuterbutter bestreichen. Die Forelle darauf legen. Die Forelle mit Kräuterbutter und einigen filetierten kleingeschnittenen Zitronenstückchen füllen. Die Alufolie fest verschließen und die Forelle im Backofen bei 180 Grad 20 Minuten garen.

500 g Champignons schälen, putzen und vierteln. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. 1 gewürfelte Zwiebel und die Champignons darin ca. 3 Minuten anbraten. 10 kleine Kapern dazugeben, mit 2 EL Balsamico (oder Weisswein) ablöschen und garen, bis die Champignons bissfest sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frische klein gehackte Petersilie und Basilikum dazugeben, 1 Stück Butter dazugeben. Die Pfanne vom Herd ziehen und die Butter schmelzen lassen. (Wer mag gibt in die Sauce anstatt Butter Sahne und lässt sie kurz einreduzieren) 

Die Forelle mit dem Champignon-Kapern-Mix und Salzkartoffeln servieren.

Kommentare:

  1. Liebe Wolkenfee, magst Du mit deinere Forelle und eventuellen weiteren Süßwasserfischrezepten beim gleichnamigen Event mitmachen? Der Süßwasserfischevent läuft noch bis Frühjahr 14 und es würde mich freuen, dich mit an Bord zu haben...
    [Info: http://www.multikulinarisch.es/789-fisch-in-sicht.html]

    AntwortenLöschen
  2. Beim nächsten Rezept mit Süsswasserfisch denke ich dran. Bin momentan allergisch gegen Blogevents aber es ist ja noch Zeit ;)

    AntwortenLöschen

 
/>