Sonntag, 10. März 2013

Erdbeerschokoladen-Cupcakes mit Eierlikör-Frosting





Es gibt eine Schokolade, da kann ich nicht dran vorbei. Die liebe ich, auch wenn ich sonst lieber ein Käse- oder Wurstbrot mit Gurken vorziehe.
Diese Schokolade, hmmm (KeineWerbungaberwensinteressiert klick)

Ich esse nie die ganze Packung. Der Rest der Packung liegt dann im Kühlschrank rum. So tagelang. Da ich momentan im Cupcakes Versuchsfieber bin,
habe ich mir überlegt, daraus ein Cupcakes-Rezept mit Erdbeerschokolade zu backen. Und .....es ist super geworden.



Erdbeerschokoladen-Cupcakes mit Eierlikör-Frosting

125 g Butter mit 80 g Zucker und 1 Prise Salz schaumig rühren. 2 Eier zugeben und cremig rühren. 50 g Erdbeerschokolade fein reiben. 175 g Mehl und 1 TL Backpulver mischen und mit der Erdbeerschokolade unter die Eimasse rühren. 2 EL Milch unter rühren. 

Ein Muffinsblech oder Cupcakes-Förmchen mit Paperförmchen auslegen und den Teig darin zu 2/3 einfüllen.

Bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen. 

Für das Frosting 200 g Schlagsahne mit 3 TL Vanillezucker und 3 TL Eierlikor steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Rosentülle füllen und die Cupcakes damit verzieren. Zuckerdeko nach Wunsch darauf geben. 

Etwas von dem Teig war übrig und ich habe daraus Minigugl gebacken. Auch yammi.




Kommentare:

  1. Lecker lecker lecker sehen sie aus...

    Du hast immer soooooooooo tolle Rezepte

    Liebste Sonntagsgrüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker und danke für das tolle Rezept!!! Wunderschöne Fotos!!! Dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche. ♥♥♥ Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    die Muffins sehen köstlich aus, auch die Deko, die Du immer hast für Deine Leckereien, sooo schön!
    Danke für das wieder so tolle Rezept!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Diese Schokolade habe ich bestimmt 20 Jahre nicht mehr gegessen - muss ich direkt mal wieder probieren. Zu der Messe-Geschichte: nicht unwahrscheinlich, dass das nächstes Jahr schon ganz anders aussieht. Die Bastel-/Handarbeitsmessenveranstalter schreiben Blogger z. T. schon gezielt an und weisen darauf hin, dass sie Pressekarten bekommen können. Andere wollen nur Blogbeiträge für die eigene Webseite abziehen (so ein entzückendes "Angebot" hatte ich neulich mal im Kasten), also es kommt sehr daruaf an, wer da für die Presse-/Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist und wieviel Ahnung der-/diejenige von Blogs hat.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Lucy, das sehe ich auch so, ich bin gespannt ob eine Reaktion von der Messe Nürnberg kommt.

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, ein bisschen weit hergeholt finde ich die Verbindung Food-blogger und Spielwarenmesse tatsächlich auch. Was vielleicht auch daran liegt, dass ich Spielzeugfiguren auf Muffins für durchaus verzichtbar halte. :-)
    Deine Rezepte dagegen haben mir schon manche Inspiration beschert.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  7. Die Spielwarenmesse in Nürnberg zeigt auch viele Hersteller für Dekorationen und Basteln. Und das ist gerade für Cupcakes top. Guck mal in die Lecker Bakery (Sonderhaft Vol 2), da findest du Ideen mit Spielbrettern, Monopoly, Figuren etc. und alle im Zusammenhang mit Backen. Der Trend schwappt so langsam von Amerika nach Deutschland über. Ich freue mich, dass dir meine Rezepte gefallen liebe Caroline und Danke für den Kommentar.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  8. Ein gutes Rezept dass es jedoch nicht ganz so suess wird habe ich für die Deko eine halbe frische Erdebeere genommen, die ich kurz bevor die Kaffegäste gekommen sind trapiert habe.

    AntwortenLöschen

 
/>