Freitag, 22. Februar 2013

Pasta mit Chili-Garnelen



Dieses Rezept koche ich auch sonst sehr gerne, nicht nur, wenn ich abnehmen will. Es ist schnell gemacht und yammi.

Pasta mit Chili-Garnelen

1 Portion

100 g Garnelen ohne Schale
2 Knoblauchzehen geschält und gewürfelt
1 Chilischote entkernt und klein geschnitten
125 ml Brühe
2 Cocktailtomaten oder 1 Tomate
2 EL Frischkäse bis 5% Fett absolut
1 Bund Rucola
Salz
Zitronenpfeffer oder schwarzen Pfeffer und etwas abgeriebene Zitronenschale

Knoblauch, Chili und Brühe in einer Pfanne 3 Minuten köcheln lassen. Klein geschnittene Tomaten dazugeben und einköcheln lassen. 2 EL Frischkäse und Garnelen dazugeben und ca. 2 Minuten darin garen. Klein gezupften Rucola unterheben. Mit Salz, Zitronenpfeffer würzen. Wer mag gibt getrocknete oder frische Kräutern nach Wunsch dazu. 

(Ich habe 1 TL Sylter Fischgewürz Mischung genommen von hier. Das Gewürz besteht aus folgenden getrockneten Zutaten: Dill, Senfsaat, Thymian, Zitronenschalen, Koriander, Pfeffer, Sellerie, Lorbeer, Oregano, Piment, Chillies, Ingwer, Nelke, falls es jemand selbst mischen möchte)

Pasta garen (ich habe Bavette genommen) und mit der Sauce anrichten.


Ich habe übrignes alkoholfreies Weizenbier entdeckt, schmeckt gar nicht so schlecht. Wenn man mal kein Wasser mehr sehen kann.

Ich schicke euch noch einen kleinen Frühlingsgruß mit. Die erste Osterdeko hat auch schon Einzug gehalten. Bei uns schneit es seit Tagen,
da freue ich mich immer, wenn ich an den Blümchen vorbeikomme und einen Hauch von Frühling erahnen kann.



Kommentare:

  1. mmhhh es ist zwar noch ziemlich früh für ein Mittagessen... obwohl :=)

    Hört sich wirklich super lecker an, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Vielen Dank für das Rezept!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, guten Abend,

    unser Kommentar:... beim Italiner bekommt man es nicht besser!

    Wirklich suuuuper lecker! Auch ohne Fischgewürz, nur mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb ist es seeehr lecker! Es kommt gleich in unser persönliches Kochbüchlein! Dort kommen nur die Rezepte rein, die uns wirklich gut schmecken!

    Vielen Dank fürs zeigen!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen

 
/>