Mittwoch, 20. Februar 2013

Lachs mit Brokkolipüree




Jetzt habe ich in letzter Zeit so viele Rezepte zum Abnehmen gekocht, dass ich bei meinen Fotos schon überlegen muss, welches Foto zu welchem Rezept gehört. Es wird Zeit, euch die Rezepte zu zeigen, sonst blicke ich bald gar nicht mehr durch.

Los geht es mit einem abgewandelten Rezept von einer Brigtte Diät. Diese Rezepte mag ich sehr gerne, weil sie meistens lecker schmecken und schnell gekocht sind. Außerdem sind sie ausgewogen und gesund.



Lachs mit Brokkolipüree

(Rezepte zum Abnehmen)

1 Person

1 Lachsfilet roh
1 kleine Zwiebel
200 g Brokkoli
1 TL Meerrettich aus dem Glas (keinen Sahnemeerrettich nehmen)
1 Prise Muskatnuss
125 ml zubereitete Gemüsebrühe
(ich nehme meine selbstgemachte Gemüsepaste von hier und vermische je 200 ml Wasser 1 TL Gemüsepaste unter)
2 EL Kartoffelpüree Instantflocken
1 EL Frischkäse bis 5% absolut
1 Stück frischen Ingwer
1 TL Olivenöl

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Brokkoli putzen und ebenfalls klein schneiden.
Die Gemüsebrühe in einem Kochtopf aufkochen lassen und die Zwiebel- und Brokkolistücke darin zugedeckt ca. 8 Minuten kochen lassen bis sie weich sind.
Die Masse mit einem Kartoffelstampfer etwas klein stampfen und Kartoffelpüreeflocken, Frischkäse und Meerrettich unterrühren. Mit geriebenem frischen Ingwer (ich lasse dabei die Schale dran) Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Eine beschichtete Pfanne mit 1 TL Öl erhitzen und den Lachs darin anbraten, bis er innen noch leicht glasig ist. Das geht am besten, wenn man ihn von einer Seite fast durch brät und dann umdreht, die Pfanne vom Herd nimmt und den Lachs in der warmen Pfanne noch 1-2 Minuten nachziehen lässt.

Das Brokkolipüree ist abwandelbar, man kann alle Gemüsesorten nehmen, die man mag, z.B. Karotten, Sellerie, Mangold usw.

Ich habe alle Rezepte zum Abnehmen nach Weight Watchers Pro Points ausgerechnet, für alle, die sich damit auskennen.
Die Points Angabe ist pro Person und ihr findet sie nach jedem Post unter Labels.


Gaaaaaanz wichtig beim Abnehmen ist "sich ab und zu etwas Gutes tun".
Bei mir sieht das so aus, dass ich in einem Kochbuch schmökere, vom Sommer träume und vor dem Ofen die Füsse hochlege.

Und jetzt gibt es noch ein Foto von mir, von vorgestern auf der Ambiente.
Ich zeigs nur, weil man mich niemals wiedererkennen würde, wenn man an mir vorbei läuft.
Und außerdem für alle neuen Leser, manchmal muss ich einfach mal zeigen, dass hinter diesem Blog auch wirklich eine reale Person steckt, jawoll.






 
/>