Freitag, 9. November 2012

Pasta mit Steinpilz-Champignon-Soße



Das hat man nun davon, wenn man einen Fotokurs macht. Jetzt bin ich so verwirrt, dass irgendwie alle Fotos doof sind, zumindest für mich.

40 Bilder und nur eines war scharf, heeeeuuuuuul. Ich übe dann mal weiter und in der Zwischenzeit gibt es ein Ratz-Fatz-Superlecker-Rezept für euch.

Ich habe das Rezept von den Mengen der Zutaten her nach Lust und Laune gekocht und das Rezept auch etwas abgeändert, für euch gibt es aber
das Rezept mit den original Mengenangaben.


Die Zwiebel habe ich hinzugefügt, ich finde die Soße schmeckt dadurch noch besser.



Pasta mit Steinpilz-Champignon-Soße

abgewandelt aus Lecker Sonderheft Sansibar 2012

4 Personen

1 Zwiebel
10 g getrocknete Steinpilze
200 g Champignons
eine Handvoll glatte Petersilie
75 g Bacon oder durchwachsenen Speck
Salz, Pfeffer, 1 EL Öl
250 g Schlagsahne
400 g Maccheroni, Penne, Fussili etc. 
Parmesan

Steinpilze in 1/8 Liter warmem Wasser 1/2 Stunde einweichen. Champignons putzen und halbieren oder vierteln. Petersilie waschen und trocken schütteln.
Die Blättchen abzupfen und klein rupfen.

Steinpilze in ein Sieb gießen und das Einweichwasser auffangen.

Speck in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten, dabei die in Würfel geschnittene Zwiebel dazugeben und mit goldgelb anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Champignons darin ca. 2 Minuten braten. Das Speck-Zwiebelgemisch wieder in die Pfanne geben und die kleingeschnittenen eingeweichten Steinpilze hinzu fügen. Sahne dazu (wer mag gibt das Einweichwasser der Steinpilze noch mit in die Soße, ich habe es weggelassen und mehr Sahne genommen) und einköcheln lassen. 

Pasta bissfest kochen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und der Petersilie abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.




Kommentare:

  1. Mach Dir keine Gedanken über die Fotos! Sie sind allemal gut genug um zu sehen, dass das bestimmt oberlecker geschmeckt hat !! Mir jedenfalls läuft das Wasser im Mund zusammen bei dem Anblick... und das am "frühen" Morgen :)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut super lecker aus und wird bestimmt bald nachgekocht. *yummi*
    Ich werde nur die Steinpilze weglassen und nur Champignons dazu machen, weil das einfach unsere Lieblingspilze sind ;)

    AntwortenLöschen

 
/>