Samstag, 10. November 2012

Rumtopf-Reise Rezepte, Rumtopf-Muffins




Ohhh, was freue ich mich auf diese Rumtopf-Rezepte. Aber ehrlich, hätte ich gewusst, wie wenig Rezepte es für Rumtopf gibt, ich hätte nicht so groß rumgetönt von wegen "Rumtopfrezepte im Advent" tzzz.

Nunja, da muss ich durch. Der Rumtopf steht im Keller und alle, die mitgemacht haben, brauchen ja jetzt Rezepte, gell.
(Und alle anderen auch, gaaanz wichtig, ich eröffne hiermit das Jahr des Rumtopfs) (Denn ich habe so viele Rezepte rausgesucht, die sind noch da, da ist der Rumtopf längst leer)

So, ich geh jetzt mal in den Keller, mal gucken, ob er was geworden ist, der Rumtopf.

Ohhhhhh, mmmmhhhhh, kaum zu glauben aber der Rumtopf ist soooo gut geworden (und ich bin schlimm, ich sporne euch an das Ding zu rühren und selbst hab ichs vergessen, aber manchmal brauchen Dinge halt ihre Zeit)

Der Rumtopf ist super, hicks!!!! Lecker, hickssss!!!!

Los geht es mit Muffins, einem selbstkomponierten Rezept, getestet an Freunden (also solchen, die du jahrzehnte schon hast und die dir ohne Skrupel ins Gesicht sagen würden "das war MIST", wenn es denn so ist.)

Aaaber ich schaute in glückselige Gesichter und hörte "Hmmm, Mmhhh, hmmmmm" !!!!!!!!!!Treffer!!!!!!!!! Deshalb gibt es jetzt das ultimative Rezept für 




Rumtopf-Muffins

150 g zimmerwarme Butter, 150 g Zucker, etwas Vanillezucker und 3 zimmerwarme Eier schaumig rühren. 150 g Mehl und 1 TL Backpulver unterrühren. 

Je 1 EL Teig in eine Muffinsform oder Backform einfüllen, 1 kleines Stück Marzipan und 1 EL Rumtopffrüchte darauf geben und mit Teig bedecken.
Die Form sollte zu 2/3 gefüllt sein.

Bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 30 Minuten Minuten backen (ich nehme 180 Grad Heißluft ca. 25 Minuten) 

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 

(Deko: Zahnstocher, Maskingtapes drumrum gewickelt, nett zurecht geschnitten, fertig (und jeden Gast anblaffen "Halt, nicht ablecken, die brauche ich noch" öhhhmmm)

Hicks!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weitere Rezepte der Rumtopf-Reise findet ihr hier

Rumtopf-Sabayon
Rumtopf-Schokolade

Rumtopf-Eierlikör

Kommentare:

  1. Ohh es geht loos! Toll!

    Wir haben es schon zum Ritual gemacht, Sonntags morgends den Rumtopf umzurühren... und.... ein klein wenig zu schauen, ob er denn auch noch gut ist :=))

    Wirklich ECHT LECKER!

    Ich habe ihn zwar ein klein wenig abgewandelt aber genauso hatte ich es erhofft!

    Gleich werde ich wohl noch Muffins backen *gg*

    Einen schönen Sonntag noch!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Na holla die Waldfee, das klingt ja super lecker und schon beim Lesen eines Rezeptes bekomme ich eine "Hicks". Ich muss doch gleich einmal nach meinem Rumtopf sehen.
    Einen lieben Gruß Kestin

    AntwortenLöschen
  3. Hei du,zum Glück haben wir dich aus "Rumtopf-probierin,hihi.Schönes W.E.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmmm.... lecker!!!!! Ich liebe Muffins in jeder Lebens- äh Geschmackslage :)))
    Und der Hirsch...!!!!! Der ist ja klasse :)))))
    LG Emma

    AntwortenLöschen
  5. Jessäs.... ich hab meinen Rumtopf komplett vergessen!!! Der steht in der Waschküche in einer Ecke auf einem Regal. Morgen hol ich den hoch und rühr mal um. Was fehlt denn jetzt noch? Die frische Ananas irgendwann im Dezember, gell. Oder machst Du da keine rein?

    AntwortenLöschen
  6. Da kommt nix mehr rein, mein Topf ist voll, ggg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner auch - aber wenn ich jetzt immer ein bisschen nasche beim Umrühren, dann passt schon noch was rein ;-))

      Löschen
  7. yummy :) die schaun super aus.
    wo gibt es denn die 4-eckigen muffinförmchen??

    grüße lilli
    lillicious-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Die Backförmchen sind von hier http://www.schoenhaberei.de/

    AntwortenLöschen

 
/>