Mittwoch, 26. September 2012

Gedeckter Apfelkuchen





Ich wundere mich jeden Herbst, wieso anscheinend niemand Apfelbäume erntet.



Wir haben keine Obstbäume im Garten. Aber in unserer Gegend stehen Apfelbäume, die nicht geerntet werden.  


Und immer wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe, nehme ich ein paar Äpfel mit.   


Und dann probiere ich neue Rezepte aus. So wie das hier.  

Ich weiß gar nicht, seit wie vielen Jahren ich diesen Kuchen backen will.
Aber irgendwie dachte ich, das wird nix mit dem Guss. Dabei war es so einfach und sooooo yammi.


Gedeckter Apfelkuchen

Aus 300 g Mehl, 1/2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei und
200 g Butter
einen Knetteig herstellen.

(Aus aktuellem Anlass, das heißt nicht man schmeiße alle Zutaten in die Kitchen Aid und lasse rühren und jaaaaa, auch mir passiert sowas!!!)
Knetteig heißt vorsichtig von Hand alle Zutaten zu einem Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen.

1 kg Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
Mit 50 g Zucker, Zimt und 1 EL Rosinen vermischen.

Den Teig halbieren und jeweils in der Größe der Tarteform oder Springform ausrollen. Eine Teigplatte in die gefettete Form legen.
Die Apfelfüllung draufgeben und mit der anderen Teigplatte bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-Unterhitze,
Umluft 175 Grad ca. 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

250 g Puderzucker mit 2-3 EL Zitronensaft zu einem Guss verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. 

Den Zuckerguss vor dem Anschneiden fest werden lassen.


Kommentare:

  1. Ich liebe ja Apfelkuchen und so ein gedeckter ist mir am Allerliebsten!
    Selber hab ich ihn allerdings auch noch nicht gemacht...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Genau so - seit Kindertagen mein liebster Apfelkuchen!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Rezept habe ich auch und wenn nur Erwachsene zum Kaffee sind, ist im Zuckerguss auch mal ein bischen Stroh-Rum :-)
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  4. Apfelkuchen geht bei uns immer:) Herzlichen Dank für`s Rezept. Werde ich mir mal gleich notieren:)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Mmmhhh, so liebe ich Apfelkuchen!

    Hier gibt es auch viele verwaiste Obstbäume - sehr zu meiner Freude!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. Bin im Club dabei Ihr Lieben, denn gedeckter Apfelkuchen, ist die Wucht und der hier sieht super lecker aus.LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anne,

    der erste Kuchen, den ich im Leben gebacken habe, war... ein gedeckter Apfelkuchen. Das war ich ungefähr 13, "schmiss" die Küche, denn meine Mutter kurte. Er war einfach, jedoch absolut köstlich.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Rum im Zuckerguss, super Idee, mache ich beim nächsten Mal.

    AntwortenLöschen
  9. kaum bin ich bei dir bekomm ich schon wieder hunger

    lasse dir liebe wochenendgrüße da

    lg jenny

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept ist wirklich einfach, und der Kuchen so was von lecker!! Den müsst ihr unbedingt probieren! Danke liebe Wolkenfee!!!
    Herzlichst
    Dea

    AntwortenLöschen
  11. Schaut wunderbar aus! Tolle Idee, mal was Neues!

    AntwortenLöschen
  12. Danke Dea, freut mich, dass der Kuchen was geworden ist<3

    AntwortenLöschen

  13. Das sieht wunderbar,lecker aus,hier bleibe ich!
    Liebe grüße vom Bloggerneuling!
    Ich wünsch dir einen schönen Oktober
    Ulli

    AntwortenLöschen
  14. Ach haette ich jetzt gerne so ein Stueckchen...
    Danke fuer's Rezept!
    GlG von ganz weit weg,
    Nessie

    AntwortenLöschen

 
/>