Sonntag, 29. Juli 2012

Avocado-Tomaten-Dip und Auberginen-Dip






  
Eine Kleinigkeit für Zwischendurch, zum Aperitif oder als Einstieg in einen mexikanischen Abend. Dips gehen immer.
Avocado-Tomaten-Dip und Auberginen-Dip serviere ich mit Tortilla-Chips. Man kann auch Rohkost, wie Sellerie, Gurken, Karotten usw.
in Stifte geschnitten dazu reichen.

Die Mengenangaben in den Rezepten fehlen, da man sich die Dips nach Lust und Laune mischen kann, wie es einem am besten schmeckt. Einfach mal ausprobieren.

Auberginen-Dip

aus Iris Berben "Älter werde ich später" Mosaik Verlag

Auberginen halbieren und mit Salz bestreuen. Ca. 30 Minuten stehen lassen, dann abtropfen. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenhälften darin bei geringer Hitze leicht anbraten. Wenn sich das Auberginenfleisch leicht von der Schale lösen lässt, mit einem Löffel herausschaben. Mit klein gehackten Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl mixen.


Avocado-Tomaten-Dip

Wolkenfee Rezept

Avocado aushöhlen und das Fruchtfleisch pürieren. Zitronen- oder Limettensaft, klein geschnittene Tomaten, klein gewürfelte Zwiebel und Knoblauch, klein geschnittene grüne Chilis, abgezupfte und klein geschnittene Korianderblättchen vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Kommentare:

  1. Bei den ganzen appetitlichen Bildern von diesen herrlichen bekommt man nicht nur Hunger, sie bringen einen auch richtig in Urlaubsstimmung. Sehr lecker! Genau das Richtige für einen lauen Sommerabend!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Uii, lecker! Das wäre genau das richtige für heute Abend zum Knabbern! Mal schauen, ob ich alle Zutaten im Haus hab :-)

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen
  3. Super dankeschön für die Anregungen!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    ich liebe Dips und die hier hören sich superlecker an!! Auberginencreme hab ich früher immer bei meiner Oma gegessen, aber die gabs schon lang nicht mehr... Da wird's mal wieder Zeit!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anne,

    super Rezepte!
    Ich mache auch sehr gerne Auberginencreme - schmeckt auch super,
    wenn man noch eine Hand voll Basilikum und etwas Chilli mit vermixt.
    Noch weniger Abwasch und ein schönes Grillaroma hat man,
    wenn die Auberginen-Hälften im Ofen garen.
    Sommerliche Grüße aus der hessischen Wetterau :-)

    AntwortenLöschen
  6. Anne, ich bin eine stille Verfolgerin Deines Blogs.
    Aber nun muss ich Dir doch sagen, dass ichDeine Dips
    phantastisch finde und ich sie unbedingt nachmachen
    werde. Wie lange muessen die Auberginen in Pfanne/Ofen
    schmurgeln?
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nessie,

    bis man das Fruchtfleisch rauslösen kann, das kann je nach Größe der Auberginen schon 10-15 Minuten dauern. Auf ganz kleine Hitze stellen, sonst werden sie zu dunkel.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen

 
/>