Dienstag, 12. Juni 2012

Ofengemüse-Schafskäse-Pasta




Resteessen hört sich irgendwie nicht schön an. Dabei heißt das doch nichts anderes als: Kühlschrank auf, schauen, was drin ist, und aus den Zutaten, die der Kühlschrank hergibt, ein neues Gericht zaubern. Resteessen hat den Vorteil, dass es meistens schnell geht und manchmal etwas so Tolles dabei herauskommt, dass aus dem Resteessen ein neues Lieblingsrezept wird. So wie bei diesem Rezept. Von hier hatte ich noch Ofengemüse und Butter-Tomaten-Sauce übrig.

Ofengemüse-Schafskäse-Pasta

Pasta gar kochen. Das Gemüse in einer Pfanne kurz erhitzen, die Sauce dazugeben und erwärmen. Die Pasta auf einen Teller geben, die Mischung darüber verteilen und mit Schafskäse bestreuen. Hmmm, war wirklich sehr lecker.



Kommentare:

  1. Reste können sooooooooo lecker sein ;)
    Irgendwie hatten wir den selben Riecher, sowas gabs gestern mit Spaghetti und Thunfisch bei uns ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Resteessen sind toll!! Da entstehen wirklich oft die besten Gerichte!
    Das hier sieht auch super aus!
    lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    das passt ja mal wieder perfekt - ich war heut etwas Ideenlos und wollte mal schnell schauen, ob ich bei dir was finde, wo ich idealerweise Pasta und meine Reste unterbringen kann. Voila. Besser gehts nicht. Danke!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Super Anne, da weiß ich schon was es bei mir heute Mittag gibt.
    Schaut lecker aus.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  5. Schaut sehr, sehr lecker aus. Aus Resten enstehen oft die besten Gerichte ;-)

    AntwortenLöschen
  6. oh. das klingt toll! das muss ich auch mal wieder machen. :)

    AntwortenLöschen

 
/>