Freitag, 15. Juni 2012

Lachstatar mit Rösti und Meerrettichsauce


Werbung da Markenerkennung


Lachs geht für mich immer. Pur, gedünstet, gebraten oder wie in diesem Rezept als Lachstartar. In Kombination mit Gemüse und frischen Kräutern
ist das Rezept ein leichtes Sommergericht. Solo als Vorspeise oder mit Rösti und Meerrettichsauce als Hauptspeise. Beides lecker.

Lachstatar

200 g geräucherter Lachs
4 Radieschen
50 g geschälte  Salatgurke
1/2 Schalotte
1 große Tomate
Salz, Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone
3 EL Öl
frisch geriebenen Ingwer von einem geschälten Stück ca. 1,5 cm lang und 1 cm breit
Schnittlauch
Petersilie

Den Lachs in kleine Würfel schneiden.
Das Gemüse putzen, waschen und klein würfeln.
Alle Zutaten mischen, zuletzt den Lachs unterheben.

Meerrettichsauce

Joghurt oder saure Sahne mit frisch geriebenem Meerrettich oder Meerrettich aus dem Glas mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachstatar mit Meerrettichsauce und Rösti klick anrichten.  


Rösti braten ist ja so eine Sache. Angeblich sollen sie ja in einer Eisenpfanne oder Edelstahlpfanne super kross werden. Bei mir haben sie leider immer nur im Fett geschwommen und wurden labbrig oder sie haben am Pfannenboden angeklebt. Drama!! Ich habe die Röstis in einer beschichteten Teflonpfanne gebraten und dafür nur ganz wenig Öl genommen, damit sie nicht labberig werden. Sie waren kross gebraten, innen weich, einfach klasse.


 
/>