Samstag, 2. Juni 2012

Erdbeeren mit Bierzabaione





Eine Zutat, die in dem Warenkorb der Metro enthalten war, fehlt noch. Das Bier.


Bier in der Vorspeise oder dem Hauptgericht wäre ja eigentlich logisch gewesen. Aber in der Vorspeise war ja schon das Roquefort-Eis
und in der Hauptspeise hätte es nicht so gepasst. Also "Man kippe das Bier in die Wolkenfee" und das restliche Bier gab es als Dessert.


Das Dessert für die Metro Kochherausforderung ist sehr ungewöhnlich. Aber die Bierzabaione hat hervorragend zu den Erdbeeren gepasst.
Habe ich mir so lecker nicht vorgestellt.






Erdbeeren mit Bierzabione


Erdbeeren waschen, putzen, klein schneiden und in eine Dessertschale füllen.


Für die Bierzabaione 3 Eigelb, 50 g Zucker und 100 ml Bier (Astra Bier von der Metro) in eine Schüssel geben und in knapp siedendem Wasserbad
so lange mit einem Handrührer oder einem Schneebesen schlagen, bis ein fester Schaum entsteht. Die Bierzabaione über den Erdbeeren verteilen.
Mit Minze und zwei ganzen Erdbeeren dekorieren und sofort genießen.


Das war sie, die Kochherausforderung. Mir hat sie viel Spass gemacht. Danke an die Metro für den Warenkorb.

Kommentare:

  1. Verführung pur Anne------- das probiere ich auch mal
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. also so könnte ich mir eventuell sogar vorstellen das ich ein Bier mal mag :-)
    Viele liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Vorstellen kann ich es mir auch nicht, aber wenn du sagst, es schmeckt, dann ist es wohl einen Versucht wert!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne, spannender Einkaufszettel...
    Diese Rezept werde ich wohl mal für meinen Mann ausprobieren!!
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Du nun wieder :) Immer so schön am Abend :) Sieht das lecker aus und zudem ist es auch noch einfach. Ich sitze jetzt mal wieder sabbernd vor dem Bildschirm und wenn ich hier fertig kommentiert habe, plündere ich unser Vorratsregal.. Bierzabaione geht bestimmt auch ohne Erdbeeren :)
    Liebes Grüßle schickt dir Emma

    AntwortenLöschen
  6. Ist das nicht ziemlich herb/bitter?

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anne,
    das klingt voll interessant mit der Bierzabaione, ich bin zwar nicht der Biertrinker, aber versuchen würde ich es mal.
    Danke fürs Rezept und liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Bierzabione klingt experimentell, aber wenn du den Daumen hochhebst (plus den schönen Bildern) dann glaube ich dir :)

    AntwortenLöschen
  9. Das Bier war nicht sehr herb und durch den Zucker schmeckte die Zabaione süß.

    AntwortenLöschen

 
/>