Samstag, 5. Mai 2012

Zitronen-Rosmarin-Sorbet mit Prosecco



Ich liebe Prosecco und ich liebe bei einem mehrgängigen Menue als Zwischengang Sorbet. Und Zitronen und Rosmarin, der Geschmack des Südens, hmm.


Zitronen-Rosmarin-Sorbet

4 Personen

250 g Zucker, 1 großer Zweig Rosmarin, 3 Bio-Zitronen

250 g Zucker, 250 ml Wasser und den Rosmarinzweig in einen Kochtopf geben und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht,
ca. 30 Minuten. Durch ein Haarsieb in eine Schüssel passieren und abkühlen lassen. Von den Zitronen die Schale abreiben, dann die Zitronen auspressen.
Den Zitronenabrieb und den Zitronensaft zu dem Sirup geben. Alles vermischen. Zum Gefrieren in die Eismaschine geben. Wer keine Eismaschine hat, kann die Mischung in eine längliche Kuchenbackform oder in eine passende Auflaufform füllen und in die Gefriertruhe setzen. Nach 2 Stunden die angefrorene Masse mit
einer Gabel kräftig durchrühren. Das Durchrühren dann jede Stunde wiederholen, bis die Masse fest ist, dauert ca. 5 Stunden.

Aus der Sorbetmasse Kugeln formen und in ein schönes Glas, oder ganz rustikal in ein mit Zuckerrand verziertes Marmeladenglas füllen.
Vorsichtig eiskalten Prosecco darüber gießen und sofort servieren.



Kommentare:

  1. Liebe Anne ---- wie göttlich ! Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  2. Zitronen-Rosmarin-Sorbet,ein herrliches Rezept
    Wiedermal DANKE!!
    Ich wünsche dir ein tolles WE!!
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne
    Herzlichen Glueckwunsch...ich habe gleich mal 'nachgelesen'.
    LG Shippy

    AntwortenLöschen
  4. upppss, ich glaube jetzt habe ich meinen Kommentar geloescht...
    Herzlichen Glueckwunsch, ich habe gleich mal 'nachgelesen'.
    Dein Rezept hoert sich wieder so toll an. Noch ist es hier allerdings nicht so sommerlich, als dass man ein Sorbet braeuchte, aber das kann sich ja noch aendern.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  5. Lecker lecker!!! Habe am Gardasee oft Zitronensorbet zum Nachtisch gehabt mmmmmhhhhhhhhhhh

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne bilder!!! krieg richtig lust drauf!!!

    AntwortenLöschen
  7. Glücklicherweise habe ich eine Eismaschine und ich werde dieses Sorbet mit Sicherheit demnächst auch mal ausprobieren! Ein ähnliches hatten wir als Zwischengang an Weihnachten, das war auch superlecker.
    Vielen Dank für Deine immer tollen (und super nachzukochenden) Rezepte!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anne,
    das hört sch ja mal wieder super an, da läuft mir sofort das Wasser im Munde zusammen. Das muss ich nachmachen!!!!!!!....und Herzlichen Glückwunsch zu dem Beitrag im Magazin
    Liebe Grüße Regine

    AntwortenLöschen

 
/>