Sonntag, 20. Mai 2012

Variation von der Erbse Teil 2: Erbsengelee







Als ich das Rezept gelesen habe dachte ich nur "Und das soll schmecken?" Zusammen mit der Erbsensuppe klick war das Rezept als Vorspeise so genial,
einfach himmlisch.


Erbsengelee


abgewandelt nach Maria Elia "Die neue vegetarische Küche"
(Anmerkung: mir ist sehr wohl klar, dass Gelatine nicht zu der Vegetarischen Küche gehört, wer die Originalversion mit Agar-Agar Pulver kochen will, der schaue in das Buch, das Rezept ist,
wie die meisten meiner Rezepte, nach meinem Geschmack abgewandelt)


300 ml Wasser
1 Prise Salz
125 frische oder tiefgefrorene Erbsen
15 g Butter
1 kleine Schalotte, fein gewürfelt
2 EL gehackter Estragon (oder 1 TL getrockneter Estragon)
20 g Sahne
2 Blatt Gelatine
Salz und Pfeffer


Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken.


300 ml Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Erbsen darin weich kochen. Die Erbsen abgießen und den Kochsud aufheben.


Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Erbsen, Estragon und Sahne zugeben und 4 Minuten köcheln lassen.


Den Erbsenkochsud abmessen und falls nötig auf 150 ml mit Wasser auffüllen. Den Erbsenkochsud erhitzen und die in einem kleinen Topf erwärmte flüssige Gelatine unterrühren.


Zusammen mit der Erbsenmischung im Mixer (oder mit einem Zauberstab) glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in einen flachen Plastikbehälter gießen und abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen, bis sie erstarrt ist, ca. 1 Stunde. Das fertige Gelee in Würfel schneiden (und den Wolkenmann davon abhalten alles sofort so aufzufuttern) und zu der Erbsensuppe servieren.


Die beiden Rezepte "Variation von der Erbse" lassen sich 1 Tag vorher zubereiten. Eine superleckere stresslose Vorspeise zur Gästebewirtung.


Auch das Rezept nimmt hieran teil.





Kommentare:

  1. Das schmeckt bestimmt gut- und ist eigentlich einfach zum nacharbeite
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne
    Als ich las "Erbsengelee" dachte ich auch "hääää??" Vielleicht koch ich es mal nach.
    Am Sonntag hab ich ein Rezept von dir gekocht. Nudeln mit Erdnüssen und Basilikum - mmmmhhhh - hat super geschmeckt!!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und schick dir gglg

    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Hei Anne.
    ich gratuliere für deine Rezept...toll ist das.Ich muss für ein Silberhochzeit kochen und vielleicht kann ich hier welche Rezept stibitzten,hihi.Schöne Woche wünsche ich dir.Bussi.lu.

    AntwortenLöschen
  4. Bei Titel dachte ich ???? Noch nie gehört! Aber werde ich bestimmt mal ausprobieren...oje die Rezeptliste wird immer läääääääääääääääääääänger und läääääääääääääääääääääääääääänger....auch dank dir ;))) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

 
/>