Dienstag, 15. Mai 2012

Variation von der Erbse Teil 1: Erbsensuppe mit Basilikum und Minze






Es gibt Gemüse oder besser gesagt Hülsenfrüchte, die sind so unscheinbar, wandelbar, lecker, sehen gut aus und passen gerade deshalb zu allem.

Und eine schöne Farbe haben sie auch noch. (Macht sich gut auf Foodfotos).

Erbsen mag ich gerne, ich bin aber noch nie auf die Idee gekommen aus Erbsen edle und einfache Vorspeisen zu kreieren.

Maria Elia mit dem Buch "Die neue vegetarische Küche" schon. Ab und zu esse ich ja gerne vegetarisch aber dann soll es auch gut aussehen und schmecken.
Von den Rezepten in dem Buch bin ich sehr angetan, allerdings, das gebe ich zu, erst auf den zweiten, dritten, vierten, fünften... Blick und nach einigen Rezepten, die ich ausprobiert habe klick . (Und das Buch habe ich mir vor Monaten bereits gekauft, warum kann man nur nicht so viel essen, wie man kochen könnte?)

Variation von der Erbse: Erbsensuppe mit Basilikum und Minze

1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel fein gehackt
500 g tiefgefrorene Erbsen
600 ml heißes Wasser
Blätter von 1/2 kleinen Bund frischer Minze
Blätter von 1 kleinen Bund frischem Basilikum
1 Prise Zucker, 1 TL Meersalz

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Von 500 g Erbsen 2/3 dazu geben (jetzt rechnet mal selbst, das musste ich auch) und 600 ml heißes Wasser, Blätter von 1/2 Bund Basilikum und Blätter von 1/4 Bund frischer Minze. Mit 1 Prise Zucker und 1 TL Meersalz würzen und alles aufkochen lassen, dann 20 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen weich sind. Die Suppe zusammen mit den übrigen Erbsen und Kräuterblättern im Mixer glatt pürieren (oder mit dem Zauberstab). Ich habe die Suppe mit einem Klecks Creme fraiche angerichtet.

Zusammen mit Teil 2 Erbsengelee so eine superklassetolleichkriegmichgarnichtmehrein Vorspeise, bin schon am überlegen, welche meiner Gäste das demnächst serviert bekommen.

Kommentare:

  1. Liebe Anne, vielen Dank für diese frische Erbsensuppen-Variante! Hört sich total lekcer an, und das werd ich mal ausprobieren!

    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,

    die Suppe sieht lecker aus - Erbsensuppe hab ich noch nie gekocht!

    Aber wenn ich deinen Mixer seh, werd ich ganz traurig, ich hab meinen nämlich heute früh geschrottet, als ich mir einen Shake für mittag gemacht habe (volle Kanne durchgeschmurgelt!!) :(
    Was hast du denn für einen? Bin ja jetzt auf der Suche nach nem Neuen...

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. ein scönes Rezept -lecker lecker

    lg elma

    AntwortenLöschen
  4. Simone, im Originalrezept ist es Erbsenbrühe anstatt Wasser. War mir aber zu umständlich zu machen, als Alternative wird Wasser empfohlen. Ich kann deinen Kommentar leider nicht veröffentlichen, den Blog, den du verlinkt hast, wir mögen uns nicht und deshalb mache ich hier keine Werbung dafür. Nicht böse sein.

    AntwortenLöschen
  5. Mmh, dann ist der Mixer wohl auch nix. Der Blender von Kitchen Aid wär natürlich Hammer, aber ehrlich gesagt, ist er mir fast ein bissl zu teuer! Ich werd mal noch ein bisschen weiterschauen...
    Schönen Feiertag wünsch ich dir!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Aaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnnnneeeeeeeeeeeeeeee,

    Du bis ja so lieb ! Danke für Deine lieblichen Zeilen. Ich froi mich, wenn Dir die Duki Bilders genauso gefallen wie mir.
    Ich frach mich grade, wie man nach drölfzehn Kuchen und Teiggenasche immer noch Hunger bekommen kann, angesichts von Erbsensuppenbildern....???

    Das muss ein Gendefekt sein........

    Wünsch Dir einen wundervollen Abend !

    Es winkt
    Eve

    AntwortenLöschen
  7. Ui! Farblich schon ein echter Hingucker! Ist bestimmt genauso lecker, wie sie aussieht!

    Liebe Grüße, Lotta
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Allein schon diese wunderbar, frische Farbe lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Feiertag!
    Lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen
  9. MMhhh danke, das liest sich sehr, sehr lecker....werde ich sicher probieren....


    Liebe Grüße

    Ulrike

    AntwortenLöschen

 
/>