Dienstag, 24. April 2012

Forellenmousse mit Feldsalat






Ohoooo, jetzt wird es vornehm. Oder edel, oder einfach nur, "Wie einfach geht denn das?"


Was?


Eine Vorspeise, die was hermacht, für ein Menue super vorzubereiten ist oder als kleines Abendessen zu zweit, oder für ein Buffet
oder zum Mitnehmen zum Picknick, oder..... 


(Blick hinter die Kulissen: ...da ist noch Forellenfilet im Kühlschrank, das muss weg, was mach ich denn jetzt damit?
Tataaa, Rezept selbst komponiert und sooo lecker)


Forellenmousse


3 Blatt weiße Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und dann in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auflösen.


150 ml Wasser und 2 TL Gemüsepaste dazugeben und vom Herd ziehen.
125 g geräucherte Forellenfilets zerpflücken und dazu geben. Handwarm abkühlen lassen.


200 ml Sahne steif schlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Schuss Zitronensaft unterrühren.


Die Sahne unter die Forellenmasse heben und vorsichtig verrühren. In kleine Förmchen füllen und ca. 5 Stunden kalt stellen.


Die Förmchen auf einen Teller stürzen und mit Feldsalat anrichten.


Feldsalat-Dressing


Salz, Pfeffer, 1 TL Honig, 1 EL scharfer Senf verrühren. Petersilie und Schnittlauch klein geschnitten unterrühren.
1 EL weißer Balsamico-Essig unterrühren. Mit 3 EL Olivenöl verquirlen. Mit dem Salat anrichten.


Mit diesem Rezept mache ich gerne hier mit





Kommentare:

  1. Totalement chic!
    Schon für Gäste vorgemerkt!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich verdammt lecker an!!! Obwohl ich gar kein Fischesser bin :) Glaub, das würd mir schmecken!
    LG Emma

    AntwortenLöschen
  3. sieht lecker aus- aber ich ziehe den Salat vor:-)

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  4. Anne- Feldsalat geht immer- mag ich sehr gern-
    Danke auch für Deine Kommentare--- ich schaue ja gern hier vorbei! Du kochst- ich stemple- so hat jeder sein Hobby
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anne,
    hmmm, das muß ja ganz doll "fluffig" schmecken! Leckere Sachen machst Du, ich werd´jetzt häufig bei Dir reinschauen, ganz "still", wie´s so meine Art ist. Herzlichen Dank für Deine prompte Antwort auf meine Kochbuch-Anfrage!
    Ganz liebe Grüße
    Hanni H.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anne,
    das sieht echt luftig lecker aus. Vielen Dank für das kleine Feine.
    schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Ich LIEBE diesen Blog
    Danke für dieses wundervolle Rezept!!
    GLg♥Doris (ehemals Seelenstübchen)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist genau nach meinem Geschmack! Danke fürs Mitmachen am Event und falls du gerne ins pdf-Kochbuch möchtest bitte alle Angaben, wie in der Ankündigung aufgelistet, per mail an mich schicken. Danke.

    AntwortenLöschen
  9. tolles gericht :-) macht voll was her!!!

    AntwortenLöschen

 
/>