Freitag, 20. April 2012

Spaghetti Arrabiata



Unter der Woche muss es wie bei den meisten von euch schnell gehen. Und ich koche natürlich nicht immer neue Rezepte.
Meine Lieblingsrezepte koche ich sehr oft. Und dies ist eines davon, geht schnell, schmeckt lecker und ich könnte es jeden Tag essen.


Spaghetti Arrabiata


aus "Meine schnellsten Rezepte aus aller Welt" von Andrea L`Arronge


4 Personen


1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 große Dose geschälte Tomaten
Salz, Pfeffer
1 TL gemischte italienische Kräuter (ich nehme meistens Kräuter der Provence oder mische einfach an getrockneten Kräutern zusammen, was mir gefällt)
1 Hühnerbrühwürfel (oder andere Brühe)
Peperoncino-Öl nach Geschmack (wenn ich das nicht vorrätig habe mische ich 1 EL Olivenöl mit etwas zermahlener getrockneter Chilischote)
1 EL Tomatenmark 
400 g Spaghetti


Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, würfeln und in heißem Olivenöl kurz anbbraten. Tomaten, Salz, Pfeffer, Kräuter, Hühnerbrühwürfel, und scharfes Öl dazugeben, umrühren und die Sauce bei mittlerer Hitze mindestens 30 Minuten kochen lassen. Mehrmals kräftig umrühren, damit die Tomaten zerfallen.
Zum Schluss die Sauce mit dem Tomatenmark binden.


Spaghetti al dente kochen und zusammen mit der Sauce und mit geriebenem Parmesan anrichten.


Yammi!!!


Kommentare:

  1. Liebe Anne
    Das gehoert auch zu meinen Favoriten. Und Spaghetti gehen doch immer :)
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne , das sieht so lecker aus. Schade, dass morgen schon verplant ist (Weißkohleintopf)
    u. der Sonntag auch. Aber nächste Woche koche ich nach Deinem Rezept. Ich wünsche Dir ein schönes WE u. liebe Grüße, Ilona

    AntwortenLöschen
  3. Ja Anne, Spaghetti ist auch mein Lieblingsgericht. Geht schnell, kostet nicht viel und schmeckt einfach lecker

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne,
    bin druch Zufall auf Deinen Blog geraten und bin begeistert! Tolle Rezepte, nicht alltäglich aber für ebendiesen - richtig gut! Die Spaghettisoße mache ich allerdings ohne den Brühwürfel (Allergie, Allergie), dafür mit mehr Knobi!! Danke für die tollen Rezepte!

    Eine Frage hab´ich noch : Wie komme ich an dieses Saarländische Kochbuch (Kinderkuchen)?
    Meine Freundin ist Saarländerin - lebt dort schon lange nicht mehr - und ich hätte für sie ein schönes Geschenk!
    Herzliche Wochenendgrüße von einem neuen Fan
    Hanni

    AntwortenLöschen
  5. Das esse ich auch gerne + oft-
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hanni,

    das Kochbuch gibt es leider nicht zu kaufen. Es wurde vor Jahren auf einem Weihnachtsmarkt eines Hausfrauenverbandes im Saarland verkauft. Die Frauen hatten es selbst hergestellt. Tut mir leid, dass ich dir nicht weiterhelfen kann. Ich freue mich aber sehr, dass dir mein Blog gefällt.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  7. Das ist das Originalrezept. Es steht jedem frei anstatt Brühwürfel selbstgemachte Brühe, selbstgemachte Gemüsepaste oder nur Gemüse zu verwenden. Und wer meinen Blog liest weiss das auch.

    AntwortenLöschen

 
/>