Freitag, 16. März 2012

Blumenkohlcremesuppe









Viele Kochbücher befinden sich in meinem Kochbuchschrank, aber nur aus einer handvoll Kochbüchern koche ich viele Rezepte nach.

Das Kochbuch aus dem ich bisher am meisten nachgekocht habe ist das erste Kochbuch von Lea Linster "Einfach und genial".
Ich habe alle Kochbücher von Lea Linster, aber dieses mag ich ganz besonders gerne.

Das Rezept für die Blumenkohlcremesuppe habe ich jetzt endlich nach Jahren einmal ausprobiert (mal wieder abgewandelt, tzzz)
und sie war seeeeehr lecker.

Blumenkohlcremesuppe

abgewandelt nach Lea Linster "Einfach und genial"

6 Personen

1 Blumenkohl, ca. 600 g ohne Grün
1 L Wasser mit 1 EL Gemüsebrühebasis
Salz

Vom Blumenkohl die Rosen abschneiden, den Strunk entfernen und die Stiele in kleine Stücke schneiden.
Alles für 1/2 Minute in kochendes Salzwasser geben und sofort in Eiswasser abschrecken.
Gemüsebrühe-Wasser-Mischung in einen Kochtopf geben, den Blumenkohl und etwas Salz dazu und ca. 20 Minuten weich kochen.
Die Masse mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken und servieren.

Meine Version ist rustikal, das Originalrezept ist ein leichtes feines Süppchen zum Beispiel als Vorspeise für ein Menue.

(Das getrocknete Kraut auf der Suppe ist getrockneter Thymian aus dem Garten)



Kommentare:

  1. Das Gericht gleich im Foto anzuschreiben, ist eine gute Idee. Ich vergesse immer wieder was ich gekocht und nicht verbloggt habe.

    AntwortenLöschen
  2. tolle Idee mit der Schrift auf dem Löffel
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. Du hast einen tollen Blog und machst hübsche Bilder dazu. Ich komme wieder!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Die Suppe ist echt lecker, die hab ich schon öfters gekocht ... muss Ich auch mal wieder auftischen ;)

    Ich wünsche Dir ein schönes We
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Mhh, ich liebe Blumenkohl, warte aber sehnsüchtig auf den Sommer, wenn es wieder deutschen gibt.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

 
/>