Dienstag, 28. Februar 2012

Pasta mit Spinat, Hähnchen und Schafskäse





Mit der Grundsoße von hier kann man wirklich viele Gerichte zubereiten.
Von diesem Pastagericht war ich begeistert. Es geht schnell und war soooo lecker.


Pasta mit Spinat, Hähnchen und Schafskäse


aus dem Lecker Sansibar Sonderheft 1/2010


4 Personen


2 Hähnchenfilets
500 g frischer Blattspinat
400 g kurze Nudeln, z.B. Fusili, Rigatoni, Maccaroni
2 EL Öl
200 ml weiße Grundsoße
150 g Schafskäse
Salz, Pfeffer


Für die Nudeln ca. 3 Liter Salzwasser aufkochen. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.
Den Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen.


Die Nudeln al dente kochen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen darin rundherum 2–3 Minuten braten.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Die Grundsoße zugießen, aufkochen und alles 2–3 Minuten köcheln lassen.


Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und wieder in den Topf geben. Die Spinatmischung zugeben und alles gut durchschwenken.
Anrichten und den Schafskäse darüberbröckeln.


Es war sehr lecker, aber beim nächsten Mal lasse ich das Hähnchenfleisch weg und nehme stattdessen geröstete Pinienkerne.


(Oder wie Wolkenmann meinte "Kauf doch Chicken Mc Nuggets und gib die drüber" Also bitte, jetzt aber mal, nee, echt, also wirklich, tzzz)







Kommentare:

  1. Ohh, das sieht aber wieder lecker aus. Schafskäse und Spinat kann man immer essen.
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Penne mit Spinat und Morzarella---- das gibt es heute bei uns!
    Aber Dein Rezept liest sich auch gut- ist bestimmt sehr lecker

    LG
    Elm,a

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne
    ein wunderbares Rezept,momentan sollen bei mir ein paar Pfunde purzeln aber ein bißchen Pasta darf es ab und zu sein;.)))
    herzlichste Grüße...Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, sieht sehr lecker aus,
    ich würde auch auf das Fleisch verzichten können,
    ob mein Mann einverstanden wäre???
    Du zeigst oft gute Rezepte, danke.
    LG Anneliese

    AntwortenLöschen
  5. Yummy,
    das hört sich sehr lecker an!!!
    Liebe Grüße,
    Kiki
    (die hier fleißig liest und jedes mal Hunger bekommt, aber nicht immer dazu kommt, einen Kommentar zu hinterlassen!!)

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, das sieht lecker aus.... eine meiner Lieblingszutaten.
    Das werd ich mal ausprobieren.
    Bin im Moment satt, hatte zum Mittagessen KÖNIGSBERGER KLOPSE ....auch lecker.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Wie gut, liebe Anne, dass ich mir deine Rezepte immer erst nach dem Mittagessen anschaue. Dann bin ich nämlich satt und bekomme keinen Appetit.

    Das hier ist wieder ein nachahmenswertes köstliches Rezept für mich.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker sieht das aus.
    Und wo es doch jetzt wieder Frühling wird: Den Spinat kann man hervorragend durch junge Brennnesseln ersetzen (Handschuhe beim Pflücken und Waschen nicht vergessen!). Schmeckt wunderbar, das grüne Quaddelmachzeug. :)
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

 
/>