Montag, 20. Februar 2012

Mini-Amerikaner





Helau, Ahoi, Alaaaaf. Diese Amerikaner im Kleinformat sind das diesjährige Fasnacht-Gebäck im Hause Wolkenfee. Yammi.

Super schnell gemacht und Achtung!!! Suchtgefahr. Da sie so klein sind verschwinden sie so schnell im Mund.

Mini-Amerikaner

100 g weiche Butter cremig rühren.

100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier und 1 Prise Salz dazugeben.

1 Packung Vanillepuddingpulver mit 7 EL Milch verrühren und unter den Teig mischen.

250 g Mehl und 1/2 Päckchen Backpulver dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Mit 2 Kaffeelöffeln kleine Teighäufchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen.

In den Ofen schieben und bei 190 Grad Umluft 6 Minuten backen. Dann die Amerikaner mit Milch bestreichen und 8 Minuten weiter backen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

250 g Puderzucker mit 4 EL heißem Wasser glatt rühren und die ausgekühlten Amerikaner damit bestreichen.




Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    die habe ich in der vergangenen Woche bei mir im Altenheim mit den Bewohnern gebacken. Absoluter Hammer, und sooooo lecker!
    Alles Liebe
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, ich liebe Amerikaner! Aber die bei unserem Bäcker sind riiiießig! Das ist mir dann eigentlich zu viel.
    Da kommt mir dein Rezept gerade recht - schwups, ist es schon auf meine Nachkochliste gewandert!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    das sieht sehr verführerisch aus und es scheint auch wirklich ein einfaches Rezept zu sein und dazu noch ohne Hefe, das probier ich aus...
    Helau und Alaaf und viel Spaß beim Faschingsendspurt von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne,
    Amerikaner haben wir als Kinder schon gebacken. Ich mag sie auch total gerne!
    Zum Frühstück wäre jetzt auch einer lecker! ;-)
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne,

    vielen Dank für das tolle Rezept. Ist gleich ausgedruckt. Ich werde aber eine Schokovariante machen. Ich mag die total gerne nur gibt es sie nur ganz selten in den Bäckereien. Ist halt so eine Kindheitserinnerung. Bei meiner Oma gab es die immer.

    GLG Ilka

    AntwortenLöschen
  6. kein Wunder das ich zur Zeit nix abnehme! Ich futtere auf Deinem Blog immer mit- wenn auch nur mit den Augen! diese Amerikaner werde ich sicher mal probieren
    LG
    Elm,a

    AntwortenLöschen
  7. Oh die werde ich heute mit Freuden nachbasteln!!
    Wünsche dir einen sonnigen Tag!
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmmmmmmmm und ich hab so ein Hunger die werden gleich mal gemacht :-)
    Danke fürs teilen

    AntwortenLöschen
  9. Ja da kann man danach Süchtig werden ;O)

    Meine Oma hat sie schon immer für uns Kinder gebacken ... Ich backe Sie auch meiner Tochter gerade jetzt zur Faschingszeit .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anne,

    diese Amerikaner habe ich schon nachgebacken und sie kamen guuuut an. Vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. oha das sind ja schnuckelige kleine Häppchen....da würd ich grad auch gerne reinbeißen.

    Lieben Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  12. Super! Aus meinem Backofen riecht es schon sehr lecker.

    Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anne,

    Mensch bist du fleißig... in letzter Zeit habe ich nichts mehr gebacken und beim Kochen das Fotografieren vergessen... Habe momentan eh durch mein Erkältung noch(zwar besser aber nicht gesund...)so nicht die Lust für zu viel... ich hoffe es kommt wieder...
    Deine Miniamerikaner sehen ja zum anbeissen an.. könnt ich jetzt auch haben...

    Dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. OOHHHH! Die hat meine Mutter mir früher zum Kindergeburtstag gemacht!!! Klasse! Danke für die schöner Erinnerung daran, das roch immer total gut, wegen dem Vanillepuddingpulver!muss ich unbedingt mal wieder machen! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  15. diese ethnische Invasion (Hilfe, die Amis kommen! ;-)) ist sehr willkommen bei uns. Danke, dass du mich erinnerst hast, die könnte ich auch mal wieder machen :-)

    GGLG Barbara :-)

    AntwortenLöschen
  16. hrmmmm...ich glaube das rezept werd ich mal testen, klingt lecker :)

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anne,
    vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe es gestern nachgebacken, eigentlich fürs Büro, aber unser Besuch hat gestern schon fast alles aufgefuttert ;) Das Rezept ist wirklich super schnell, super einfach und super, super lecker ;)
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anne,
    gestern habe ich nun schon das 2. Rezept von dir ausprobiert,
    den Ofenkäse, ich habe in meinem Post erwähnt , dass ich das Rezept von dir habe /ich hoffe das es dir
    Recht ist??!!
    Tolle Rezepte hast du!
    +Viele Grüße
    M.

    AntwortenLöschen
  19. Hmmmmm! LECKER! - ich mag Amerikaner auch total gerne.... Vielen Dank für das Rezept! :)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah-Maria

    AntwortenLöschen
  20. Bin neu auf deinem Blog gelandet und finde deine Rezepte richtig klasse. Was ich so gelesen habe, sind sie ohne viel Schnickschnack (Zutaten für die man sich die hacken abrennt *g*) und schmecken sicher ganz ausgezeichnet. Ich habe leider eine Mehlallergie, deshalb kann ich ohne Küchenhilfe momentan die Amerikaner nicht testen, aber den Käse werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

    LG Arti

    AntwortenLöschen
  21. Irgendwie wollte mein erster Versuch nicht, falls doppelt, bitte einmal löschen.

    Amerikaner hatte ich auch schon ewig nicht mehr - und ich glaube, ich mag die Mini-Version lieber. Wenn sie dann noch süchtig machen... ;-)

    Danke fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen
  22. Hey Anne,

    heute hab ich deine Mini-Amerikaner nachgebacken!! Sooo lecker!!

    Lg, Miriam

    http://mimiswelt-online.blogspot.de/2012/03/miniamerikaner.html

    AntwortenLöschen

 
/>