Freitag, 2. Dezember 2011

Adventsküchenkalender 2.Türchen: Glühwein



Unbedingt zu Adventszeit dazu gehört für mich Glühwein.

Und besonders lecker finde ich ihn mit weihnachtlichen Gewürzen.

Das Rezept ist abgewandelt aus Essen und Trinken für jeden Tag 12/2006

Glühwein

6-8 Portionen

10 Nelken
10 Pimentkörner
Kapseln (Zacken) Sternanis
1 Zimtstange
1 TL Koriandersaat
1 TL Anissaat
1 Liter trockener Rotwein
1/2 Liter Wasser
1 Orange 
Zucker

Alle Gewürze in einen Teebeutel geben und zubinden.

Rotwein und 500 ml Wasser mit dem Teebeutel zugedeckt aufkochen.
Die Orange auspressen, den Orangensaft zum Wein geben. Zugedeckt ca. 15 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen.

Teebeutel über dem Wein ausdrücken und entfernen. Wer mag schmeckt den Glühwein mit Zucker ab.




Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    danke für das tolle Rezept. Das ist was für meinen Mann.

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende
    Ilka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne,

    selten habe ich Glühwein getrunken weil selten auf einen Weihnachtsmarkt, Zuhause auch schon gemacht, super lecker... Ich mag auch diese Gewürze sehr.
    Schön dein Adventskalender.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anne,
    ich liebe Glühwein auch. Was meinst du denn mit 4 KAPSELN Sternanis? 4 ganze Sterne oder 4 "Zacken" von einem Sternanis?
    Liebe Grüße und vielen Dank für deinen schönen Adventskalender von
    Barbara :-)

    AntwortenLöschen
  4. Glühwein hab ich mir noch nie selber gemacht.Den muß ich mir leider die nächsten Jahre verkneifen,da ich alleine mit vier Kindern lebe.Da kann ich Abends keinen Glühwein(und für nen kleinen lohnt sich das nicht)trinken.Davon werd ich nämlich müde .Trinkst für mich einen mit???(wieso kann man keinen Duft posten?)In 10 Jahren mach ich mir dann auch mal einen selber.Bis dahin"Kinderpunsch"....Auch Lecker!Danke für deinen schönen Adventskalender.Bin gespannt auf die nächsten Rezepte.LG♥EVELYN♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anne,

    ich gebe zu, für mich allein öffne ich praktischerweise nur eine Flasche "fertigen" Glühwein...

    Aber früher zu Ost-Zeiten gab es ja keinen, und wir haben uns immer selbst welchen angerührt. Beispielsweise zu Schulzeiten im Internat. Mit Cabernet, der war pur so trocken, daraus konnte man nur Glühwein machen.

    Liebe Wochenendgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Da weiß ich doch gleich, was es heute Abend gibt;-)
    Einen schönen zweiten Advent,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Glühwein ist lecker, vorallem selbstgemachter...Werde deine Mischung bestimmt Wochenende mal testen :-))) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anne,
    dnake für das schöne Rezept. Sobald ich nicht mehr Antibiotika nehmen muss, werde ich es ausprobieren. Wenn man die Gewürze in ein Beutelchen packt + Rezept dabei ist es sicherlich auch ein schönes Mitbringsel.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  9. Nun bin ich hier über Facebook gelandet und schau mich mal ein wenig um. Das Rezept klingt sehr lecker und werde ich hoffentlich bald mal ausprobieren. Zauberhafte Grüße Bibi

    AntwortenLöschen

 
/>