Freitag, 4. November 2011

Paniertes Seelachsfilet mit Remouladensauce


Freitag auf unserem kleinen Bauernmarkt beim Fischstand. Lecker Seelachs im Angebot, der musste mit.
Ich wollte immer schon mal paniertes Fischfilet ausprobieren. Die Vorgehensweise ist wie beim Wiener Schnitzel.
Geht schnell und war super.


Paniertes Seelachsfilet mit Remouladensauce


aus dem Kochbuch "Fisch und Meeresfrüchte" Brigitte Kochbuch Edition


2 Portionen


2 Seelachsfilets je 180 g
Salz, Pfeffer
1 Ei
2-3 EL Mehl
3-4 EL Semmelbrösel
Butterschmalz
1-2 Zitronen


Die Fischfilets salzen, pfeffern und etwas Zitronensaft darüber träufeln. 
Das Ei in einen tiefen Teller geben und verquirlen. Mehl und Semmelbröseln ebenfalls auf je einen Teller geben.
Die Fischfilets zuerst in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen.
Die Filets dann durch das Ei ziehen und abtropfen lassen.
Danach in Semmelbrösel wenden und die Brösel leicht andrücken.
Viel Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, der Fisch soll darin schwimmen.
Die Filets in das heiße Fett geben und von jeder Seite 2-4 Minuten (kommt auf die Dicke das Fisches an) goldgelb ausbacken.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zitronenspalten anrichten.


Remouladensauce


aus dem Sonderheft LECKER Nr. 1/2010 Sansibar


 2 Eier, 1 Zwiebel, 2 Cornichons, 2 Sardellenfilets, 1 EL Kapern, 200 g Salatmayonnaise, gemischte Kräuter (oder Petersilie)


Eier hart kochen, abschrecken, pellen und in Würfel schneiden.
Die restlichen Zutaten fein hacken und alles mit der Salatmayonnaise verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Kommentare:

  1. oh...das ist immer lecker, geht immer. Vielen Dank für den tollen Tip und das Rezept.
    Deine Rezepte sind alle klasse...wollte es nur mal gesagt haben.
    Hab einen schönen Tag.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ess ich sehr gerne! Vor allem Freitags :-)

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anne, ich bin dann mal auf dem Wochenmarkt, um Fisch zu holen!
    Gute Idee!
    LG Rosine♥

    AntwortenLöschen
  4. Ein Klassiker, aber immer wieder lecker, vor allem, wenn die Remoulade selbst gemacht ist.

    Fröhliche Wochenendgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Boah... das sieht superlecker aus - ich mach mich gleich auf den Weg zum Fischstand....

    Glg Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, lecker, bei uns ist Freitag auch Fischtag.
    Ich nehme öfters rohe, geraffelte Kartoffeln anstatt Brösel, schmeckt auch sehr gut.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anne,
    ich sag nur: lecker!
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Das ist so ein Gericht, das mir IMMER schmeckt!

    AntwortenLöschen

 
/>