Dienstag, 18. Oktober 2011

Scharfe Spaghettini mit Sardellen und Croutons nach Jamie Oliver



Von Jamie Oliver habe ich genau 2 Kochbücher. Und aus beiden habe ich so gut wie nix gekocht. Also das muss sich ändern. 


Aus dem Kochbuch "Jamie Oliver Kochen für Freunde" habe ich ein Rezept ausprobiert, welches mit ganz wenigen Zutaten auskommt.



Also da war ich echt misstrauisch, ob das was wird. Und es war soooo lecker. Ich habe nur anstatt Spaghetti Spaghettini genommen und das Rezept (Spaghetti mit Sardellen, Chilis und kross gebratenem Brot) etwas umgetauft. Und etwas abgeändert, in Klammern und kursiv stehen meine Abänderungen.




Scharfe Spaghettini mit Sardellen und Croutons nach Jamie Oliver


4 Portionen


500 g Spaghettini
6 EL bestes Olivenöl
2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt
16 Sardellenfilets
Saft von 2 Zitronen
2 kleine (ich habe 1 genommen) getrocknete rote Chilischoten zerkrümelt (gemahlen)


Für die Croutons
8 EL Olivenöl (da steht einfaches Olivenöl, wieso denn einfaches? Ich esse die doch schließlich und da nehme ich das beste Olivenöl, wenn schon, denn schon)
200 g Weißbrot in Stückchen zerpflückt (typisch Jamie Oliver, ich habe 100 g Baguette genommen und in schöne Würfel geschnitten, das Auge isst ja schließlich auch mit, man bin ich heute nölig)
1 Knoblauchzehe (ich habe 3 genommen) geschält und in Scheiben (Würfel) geschnitten
1 handvoll Thymian, die Blättchen abgestreift
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (was denn sonst)


In einer möglichst schweren Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Brotwürfel darin goldgelb und kross rösten. Kurz vor Ende Knoblauch und Thymian (etwas Thymian zum Garnieren beiseite legen) zugeben und mitbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. (Bei mir gab es da nix abzutropfen)


Spaghettini al dente kochen.


Das Öl mit dem Knoblauch in einer Pfanne bei geringer Hitze sanft erhitzen. Sobald der Knoblauch weich wird die Sardellenfilets nebeneinander in die Pfanne legen (oder reinwerfen, öhmm). Wenn sie nach 1 Minute zu schmelzen beginnen den Zitronensaft dazugeben (erstmal nur 3/4 und lieber das fertige Gericht abschmecken, nicht dass es zu sauer wird) und mit dem gemahlenen Chili bestreuen.


Die Spaghetti abseihen und in die Pfanne geben. Gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer und eventuell mit dem restlichen Zitronensaft abschmecken. Mit den Croutons bestreuen und mit dem restlichen Thymian garnieren.





Kommentare:

  1. Ich glaube wir Zwei besitzen das selbe Kochbuch ;o)
    Das hab ich schon gekostet ... ist suuuuper leeecker .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Anne,
    quetsch mal ein paar Nudeln durch die Leitung, ich habe HUNGER! Fotos sind schön geworden :-)

    GGLG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. ... und ich / wir werden es versuchen!!!

    Liebe Abendgrüße läßt Antje bei Dir

    AntwortenLöschen
  4. o.k wird nachgemacht. da wir immer wenn keine kinder in der nähe sind gerne svharf essen.

    AntwortenLöschen

 
/>