Mittwoch, 17. August 2011

Tomatentürmchen



Ach mir fehlt mein Küchenblog. Deshalb ganz kurz eine Pause von der Sommerpause.


Heute ist so ein schöner Sommertag und wir haben heute Mittag etwas Leichtes gegessen.


Tomatentürmchen à la Wolkenfee


pro Person


1 Tomate in Scheiben schneiden. Schafskäse in der Größe der Tomatenscheiben in Würfel schneiden. Den Schafskäse und die Tomatenscheiben salzen und pfeffern. Übereinander zu einem Türmchen stapeln. Tomaten, Schafskäse, Basilikum, Tomaten usw. Mit Balsamicoreduktion servieren. Dazu Baguette. Schnell, lecker, leicht, yammi.


Bin dann mal wieder weg.




Kommentare:

  1. Suuuuuuper Idee!!!!!
    Ich hab doch sooo viele Tomaten geerntet.
    Hab noch eine schöne Sommerpause. Endlich stimmt das Wort auch wieder ;-)
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne,
    es ist schön, wieder etwas von Dir zu hören!
    Das Tomatentürmchen sieht wieder sehr gut aus und ich kann mir auch vorstellen, dass es seeehr gut schmeckt.
    Und da das Rezept passend zum schönen Wetter so einfach und leicht ist, kann ich es auch gleich im Hinterkopf behalten...
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker ....dein Essen sieht immer so lecker aus. Bei mir geht zur Zeit alles nur schnell schnell. Wünsche dir eine sonnige Restwoche.

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Anne,
    schön von dir zu lesen, obwohl kein Riesenaufwand aber dennoch sehr genial und außerdem schaut das Tomatentürmchen superlecker aus, du hast das toll in Szene gesetzt.
    Ich wünsch dir alles Liebe und drück dich ganz doll, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen lecker aus und ich werde die ganz bestimmt nächste Woche zur Einschulungsparty machen. :o)
    Ganz viele liebe Grüße, liebe Anne!!!!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Ui, die sehen ja supertoll aus! Und die halten wirklich ohne Zahnstocher oder so? Das ist ja genial!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. ...das sieht echt lecker aus, liebe Anne,
    und kann ich mir mit Mozarella auch gut vorstellen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker, liebe Anne!
    Nur meinen Mann könnte ich dafür nicht begeistern, er braucht immer was "Richtiges" *lach*
    Aber ich könnte überhaupt nur von Rohkost/Salat leben - jedenfalls kann ich mich da reinsetzen.

    Und elegant schaut's obendrein aus!

    Das mit dem Blog kann ich sehr gut verstehen. Mir gehts mit meinem Waldgarten auch so - eben weil ich mich draußen auch viel aufhalte - da hat man einen großen Bezug dazu.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. Haloli Anne,que delicia!Muss ich nachmachen in mein Kochblog,huuumm!Schönes W.E.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anne

    ich bin ein totaler Tomatenfan, sie sind einfach köstlich. Wir haben im Norden das Glück, dass wir einheimische bekommen.

    Leider habe ich (noch) kein eigenes Gewächshaus. Aber zwei Pflanzen wurden von mir im Frühjahr in Töpfe gesetzt, eine Zebratomate (die ist so was von oberlecker) und eine "gelbe Birne" (die kleinen Früchte sehen echt so aus, es sind aber noch keine reif). In der Woche (vor allem während der Regenzeit) hat der Herr des Hauses sich um die Pflanzen kümmern müssen, denn Feuchtigkeit auf den Blättern mögen sie nicht.

    Herzliche Sonnengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anne,

    ganz, ganz lecker sieht das aus, ich liebe Schafskäse und Tomaten, eine tolle Idee.

    Morgen ist es schon eine Woche dass wir zurück aus dem Urlaub sind... ich glaub es kaum... kommt mir vor als wäre ich gar nicht weg gewesen... immer wenn die Arbeit so auf einem wartet wenn man zurück ist...

    Dir noch einen schönen Sommertag und ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  12. Da haste dich aber schnell wieder verdrückt ;o) wenigstens haste ws Gutes da gelassen ;o) ich würde noch ein Basilikumpesto ins Türmchen einarbeiten ...
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Ich liiiiebe Tomaten & Schafskäse! Kommt gleich auf die Einkaufsliste ;-)
    Lieben DANK, Bine

    AntwortenLöschen
  14. Sieht sehr lecker aus und du hast es wie immer sehr ansprechend für's Auge arrangiert! Großes Lob! Sag mal, Anne, hast du eine Balsamico-Reduktion schon mal selbst gemacht? ich habe gerade heute in meinem kochlöffel-blog eine Anleitung dazu veröffentlicht. Das selbst zu machen, ist jede Mühe wert!

    GGLG Barbara

    AntwortenLöschen

 
/>