Sonntag, 7. August 2011

Pasta mit Paprika-Rucola-Frischkäsesauce




Ab und zu koche ich bewusst ein Rezept zum Abnehmen. Bei den Kalorien, die ich so Tag für Tag in mich reinschaufele ist das ja gar nicht so verkehrt. (Und ja, weil ich das schon oft gefragt wurde, natürlich esse ich auch alles, was ich koche und hier so zeige. Ich stelle hier doch keine Rezepte vor, die ich nicht probiert habe, und schon gar nicht Rezepte, die nicht funktionieren oder die mir nicht schmecken)

Ganz schnell gemacht, sehr lecker und einfach funktionieren Pasta-Rezepte mit Frischkäse anstatt mit Sahne. Und die erfinde ich momentan je nach Inhalt meines Kühlschranks.

Pasta mit Paprika-Rucola-Frischkäsesauce

2 Personen

Pasta nach Wahl gar kochen. Ich habe Spaghetti genommen, es passen aber auch sehr gut kurze Nudeln oder Farfalle oder Spaghettini oder...

Von 2 roten Paprikaschoten mit einem Sparschäler die Schale abschälen. (Man kann die Schale auch dran lassen, aber geschält sind die Paprika bekömmlicher) Die Paprika entkernen und in Würfel schneiden.


1 handvoll Rucola putzen, waschen, trocken schütteln


2 Knoblauchzehen schälen und klein würfeln


1 Frühlingszwiebel oder kleine Zwiebel schälen und klein würfeln


1 TL Olivenöl (spart Kalorien, ggg) in einer Teflonpfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel goldgelb darin anbraten.


Die Paprikastreifen dazu geben und ca. 3 Minuten kurz mit anbraten.


Mit etwas Weisswein ablöschen (man kann auch Wasser oder Brühe nehmen).
1 Schale Frischkäse 0,2% Fett (z.B. Exquisa) dazu geben und unter Rühren aufköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, frisch gemahlener Muskatnuss (und was euch alles noch so einfällt, z.B. Piment, Curry, frische Kräuter und und und ...) abschmecken. Den Rucola dazu geben und kurz zusammen fallen lassen.


Wer möchte bindet die Sauce noch mit Saucenbinder oder mit 1 TL Speisestärke in 1 EL Wasser verquirlt ab.

Mit der Pasta anrichten. Ich habe noch etwas geriebenen Emmentaler darüber gegeben. (Irgendeinen Kompromiss muss ich an Wolkenmann ja machen, sonst nimmt der noch ab, das wäre ja furchtbar, ganz furchtbar wäre das, tzzz Männer)


Kommentare:

  1. Hallo Anne,

    dieses oberleckere Rezept soll beim Abnehmen helfen? TOLL :-)

    Viele liebe Sonntagsgrüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbar leckeres Rezept so wie sich das liest, probier ich aus und mit Vollkornnudeln noch besser zum abnehmen. *gg*

    Einen lieben Gruß
    von Irene

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr lecker an das Rezept,ich werd es mal probieren :)

    glg Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  4. hm ..das klingt nu aber nicht so seeehr nach abnehmrezept? wieviele kalorien hat das leckerschmeckerrezept denn?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anne,
    das ist richtig leckeres Abnehmen und ich musste über Paderkrötens Bemerkung auch lachen. Mein Abnehmen sieht ganz anders aus: Ohne Nudeln, Brot und Kartoffeln und ohne Wurst. Allerdings liegt das wohl auch am Alter, dass ich mit solchen Leckereien auch noch zunehme. Oder sind es vielleicht die Portionen, die bei mir zu groß sind????????

    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Das Rezept ist der Hit. WIr haben es gestern abend gegessen, allerdings ohne Ruccola, den Männe nicht mag und ich auch keinen hatte.

    Sehr lecker...vielen Dank

    Lg Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Ich nehme auch am liebsten bei solchen Gerichten den 0,2 % Frischkäse.
    Das Rezept ist so super easy und einfach nur gut und vor allen Dingen läßt es sich mit ganz vielen Gemüsesorten kombinieren.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Mit Kalorien kann ich nicht dienen. Ich koche meine Abnehmrezepte nach Weight Watchers. Und da ich das schon lange mache rechne ich meine selbst erfundenen Abnehmrezepte auch nach Points aus. Wem das was sagt, gerechnet wird es so

    Gemüse alles 0 Points
    1 TL Öl 1 Point
    1 Schuss Weisswein 1 Point
    1 TL Speisestärke 0 Points
    6 EL Frischkäse 0,2% Fett 1 Point
    = 3 Points durch 2 Personen ergibt 1,5
    plus 4 Points für die Nudeln

    Zusammen 5,5 Points

    Das ist sehr wenig für ein Hauptgericht
    Die Hauptgerichte liegen im Mittel so zwischen 7 und 9 Points

    Und um den netten Mails vorzubeugen. Ich kann das, weil ich es gelernt habe. Ausbildung.

    Pasta kann man essen soviel man will (also bis man satt ist, nicht bis man platzt) Bei Wurst, Käse usw. muss man aufpassen. Alles was viel Fett enthält hat viele Points. Wer sich dafür interessiert, geht doch einfach mal in einen Weight Watchers Schnupperkurs, der kostet nichts und ihr bekommt einen Überblick.

    Freut mich, dass das Rezept schmeckt

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen

 
/>