Mittwoch, 3. August 2011

Birnentarte mit Eis




Gestern war Hundesitting-Tag. Jim geht es besser aber er schnauft immer noch so vor sich hin und musste unter Frauchen Bewachung.
Nicht dass der arme Hund keine Luft mehr bekommt und keiner merkt es. Blöde Erkältung.

Und da habe ich uns den Tag versüßt. Mit einem meiner Lieblingsdesserts. Schon mal hier vorgestellt, damals mit Äpfeln.

Es geht so schnell und ist immer wieder nur lecker.

Birnentarte

aus dem Kochbuch Meine Rezepte von Alfred Biolek

Eine Tarteform ausbuttern und mit 1 Scheibe Blätterteig (aus dem Frischeregal) auslegen. Den überhängenden Teig wegschneiden.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3-4 Birnen schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Birnen in dünne Spalten schneiden. Die Birnen schuppenartig auf dem Blätterteig verteilen. Nach Geschmack mit Zimtzucker (ca. 75 g Zucker mit 1/2 TL Zimtpulver gemischt, ich nehme immer viel mehr Zimt,
da ich ihn sehr gerne mag) bestreuen. Einige Butterflöckchen auf die Birnen geben und in dem vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.

Am besten lauwarm servieren. Mit einer Kugel Eis ist die Tarte perfekt als Dessert. Mit Schlagsahne lecker zum Kaffee.



Kommentare:

  1. Liebe Anne
    Ein geniales Rezept! Herzlichsten Dank dafür. Es tönt so lecker und ist doch ganz einfach...
    Hab eine schöne und sonnige Restwoche und sei ganz lieb gegrüsst Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich am Sonntag mal als Nachtisch machen,aber mit dänischer Vanillesauce.Ich mag nämlich nicht gerne Eis.Einfache schnelle Rezepte sind mir am liebsten im Moment(obwohl ich sonst gerne koche)Danke♥EVELYN♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Anne,
    obwohl das Frühstück gerade erst hinter mir liegt, so krieg ich doch schon wieder HUNGER, oder eher Appetit. ;o)
    Sieht sooo lecker aus und werde ich ganz gewiss mal nachmachen. :o)
    Sei ganz lieb gegrüßt!!!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. hummmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm......
    take care,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, lecker, lecker, habe damit gestern schon die ganze Tastatur angesabbert! Werde ich gleich mal ausprobieren!
    GGLG, Lisa!

    AntwortenLöschen
  6. oh sieht das lecker aus, ich glaub das muss ich am wochenende ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  7. Ach du Liebe,das sieht ja wieder soooo toll aus,einfach lecker!!!
    ♥-Doris

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anne,
    deine Birnentarte ist wieder umwerfend. Wieso hat Jim mitten im Sommer eine Erkältung? Kann das nicht auch ne Allergie sein? Nur mal als Idee.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Nein, er hat vergrößerte und entzündete Mandeln. Das ist dieses ewige warm kalt Wetter. Es geht ihm aber schon besser.

    AntwortenLöschen
  10. Nicht gut...gar nicht gut...fange schon wieder das sabbern an ;-) LECKER!!!! Muss ich machen, haben, futtern! :-) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anne,

    die Tarte sieht ja wieder oberlecker aus. Auf das Rezept komme ich sicher noch zurück, wenn ich die ersten Birnen im Hause habe. :-)

    Habe übrigens vor 3 Minuten bei Brigitte.de einen heißen Tipp abgegeben!!! :-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anne,
    ersten wollte ich Dir gratulieren; Du hast die vielen Nennungen bei Brigitte wirklich verdient; Dein Blog ist einfach toll.
    Zweitens wollte ich Jim schnellste gute Besserung wünschen. Seit uns vor zwei Jahren eine Katze adoptiert hat, weiß ich, wie sehr man mit seinem tierischem Familienmitglied mitleidet.
    Also Jim gute Besserung, Dir gute Nerven und herzlichen Glückwunsch zu Deinem wunderbaren Blog!

    Gesine

    AntwortenLöschen

 
/>