Freitag, 8. Juli 2011

Thymianöl, Geschenke aus der Küche



Kräuteröl ist ganz einfach selbst herzustellen.

Kräuteröl

Gutes Olivenöl in eine schöne Flasche abfüllen und Kräuter nach Wunsch dazugeben.

Die frischen Kräuter müssen trocken sein und mit dem Öl vollständig bedeckt werden, sonst wird das Öl schimmelig.

Ich habe Thymianstängel im Ganzen in das Öl gegeben. Man kann Majoran nehmen oder Basilikum oder Schnittlauch oder Petersilie
oder Estragon oder...oder...oder...





Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    wieder mal ein toller Tip vielen Dank dafür :-).

    LG
    Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Kräuteröle kann man ja nie genug haben, ich hab auch noch vielviele Kräuter die auf Vernichtung warten ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne
    Danke für die tolle Idee!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne,

    ich weiß komische Frage...aber wozu kann man diese Öl benutzen?

    glg Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  5. Für Salatöl, zum Anbraten, über Gemüse, Fisch, Fleisch, für alles, wozu man Öl braucht, nur mit etwas Pfiff. Die Frage ist gar nicht komisch sondern gut.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab da direkt auch mal ne Frage, weil ich mich immer mit der Portionierung recht schwer tue, und man ja erts viel später merkt, ob es gut oder schlecht ist: Wieviel Kräuter auf wieviel Öl nimmst du denn? ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Nach Gefühl. Bei dem Thymianöl habe ich bei einer kleine Flasche 4 Stängel rein. Bei 3/4 Liter würde ich so ca. 10-15 Stängel nehmen. Aber ob das so die richtige Dosierung ist? Ich gehe da nach keinem Rezept vor.

    AntwortenLöschen

 
/>