Donnerstag, 24. März 2011

Sauce Rémoulade



Remouladensauce selbstgemacht schmeckt viel besser als fertig gekaufte.
(Obwohl, ich gebe es zu, dass ich diese aus der Tube z.B. zu Sülze auch gerne esse)

Aber nix im Vergleich zu einer selbstgemachten Sauce Rémoulade

Sauce Rémoulade

Eine Mayonnaise herstellen aus

2 Eigelb, 1 TL Senf, 1/2 Zitrone, 250 ml Erdnuss- oder Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer, evtl. Cayennepfeffer.

Die Eigelb mit dem Senf und ein paar Spritzer Zitronensaft in einer Schüssel verrühren.
Langsam das Öl unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen dazugeben.

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben und das Öl soll in einem dünnen Faden dazulaufen, dann wird die Mayonnaise schön fest.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn Säure fehlt etwas Zitronensaft dazugeben. Wer mag kann noch mit einem Hauch Cayennepfeffer abschmecken.

Diese Mayonnaise ist die Basis für die Remouladensauce.

Die Mayonnaise mit zwei kleingeschnittenen Gewürzgurken, einem gewürfelten hart gekochten Ei, zwei TL Kapern (oder mehr),
etwas Kapernsaft, 1 EL gehackter Petersilie und 2 EL geschlagener Sahne vermischen. Fertig und yammi.









 
/>