Mittwoch, 23. März 2011

Kabeljaufilet im knusprigen Bierteig



Es gibt so Rezepte, die will ich schon ewig kochen und mache es nie.
Aber jetzt. Irgendwie hat es mich jetzt gepackt und ich koche jedes Wochenende Rezepte, die ich schon immer mal nachkochen wollte.

Kabeljaufilet im knusprigen Bierteig

4 Personen

600 g Kabeljaufilet
2 Knoblauchzehen
Salz
2-3 EL Weisswein oder Zitronensaft
Öl zum Ausbacken
4 Zitronenachtel

Bierteig:

2 Eier
100 g Mehl
Salz, Pfeffer
etwa 4-6 EL helles Bier

Das Kabeljaufilet in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch in eine Porzellanform, Auflaufform oder flache Schale geben. Den Fisch salzen und darüber legen. Ein paar Knoblauchscheiben darauf setzen und den Fisch mit Weisswein oder Zitronensaft begießen und 20-30 Minuten marinieren.

Einen Teig aus Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer herstellen und mit dem Bier auf die genaue Konsistenz bringen. Er muss dickflüssiger sein als Pfannkuchenteig.

Eine Pfanne (ich habe eine Wokpfanne benutzt und das ging super) mit viel heißem Öl erhitzen. Den Fisch leicht trocken tupfen und in den Bierteig tauchen. Nach und nach jedes mit Bierteig umwickelte Fischstück in die Pfanne mit dem heißen Öl geben und auf beiden Seiten goldbraun ausbacken, so dass er außen schön knusprig ist.

Aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchenkrepp legen, um das Fett aufzusaugen.

Mit neuen Kartoffeln (oder Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln) und Remouladensauce anrichten.

Mein Lieblingsrezept für Remouladensauce findet ihr hier

Und der Fisch war super. Also so richtig super. Den mache ich jetzt öfter und probiere auch mal anderen Fisch aus.
Es muss nur ein Fisch mit festem Fleisch sein.


 
/>