Donnerstag, 6. Januar 2011

Endiviensalat mit Kartoffel-Schmand-Dressing



Den Januar mag ich kochtechnisch gar nicht so. Ich freue mich immer auf den Frühling, wenn es wieder mehr Auswahl an frischem Gemüse und an frischen Salaten gibt.


Ein Salat, der mir im Winter lecker schmeckt ist Endiviensalat. Ich esse ihn am liebsten so


Endiviensalat mit Kartoffel-Schmand-Dressing


Für 2-4 Personen


Den Endiviensalat halbieren und eine Hälfte im Kühlschrank aufbewahren für einen weiteren Salat am nächsten oder übernächsten Tag.


Die andere Hälfte putzen und kleinschneiden. Waschen und trocken schleudern.


Eine Salatsauce herstellen aus


1 gekochten Kartoffel, mit der Gabel klein gepresst, 1/2 Becher Schmand, 1 EL Senf, Salz, Pfeffer, (Currypulver wer mag) 1 EL Essig, z.B. Weissweinessig und 2 EL Öl, z.B. Olivenöl. Mit dem Schneebesen cremig rühren. Wenn die Sauce zu dick ist mit etwas Wasser verdünnen.





Kommentare:

  1. das Dressing kenne ich auch.Es schmeckt auch mit Feldsalat lecker
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. hört sich lecker an, werd ich mal demnächst ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Anne,
    We put a link to your recipe on our blog so our friends can see it. It looks delicious.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Endiviensalat und das Dressing kannte ich noch nicht. Leider muss ich den immer von meinen Eltern aus Ba-Wü mitbringen, ist in Sachsen leider nicht so beliebt.
    Viele Grüße
    Mirella

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne ,
    daß probiere ich mit Sicherheit gleich morgen aus ! Der sieht suuuuper lecker aus !!!
    Liebe Gr´üße Diana

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt toll und ganz nach meinem Geschmack, das wird also probiert!

    Danke für die tolle Anregung!

    Herzlichst
    Evelyn

    AntwortenLöschen

 
/>