Donnerstag, 13. Januar 2011

Bratenaufschnitt mit Wasabisauce







Aus eins mach zwei.


Einmal kochen, zweimal geniessen, solche wandelbaren Rezepte mag ich sehr. Vor allem, wenn man nicht jeden Tag Zeit hat zu kochen. Meistens koche ich ein solches Gericht am Sonntag und den zweiten Teil gibt es abgewandelt am Montag. Perfekt.


Und das habe ich aus dem übrig gebliebenen Sonntagsbraten von hier gemacht


Bratenaufschnitt mit Wasabisauce


Den Braten kalt in dünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten.


Dazu gibt es Bratkartoffeln aus den übrig gebliebenen Kartoffeln und Wasabisauce. Dazu einfach saure Sahne oder Schmand mit Wasabi-Pulver verrühren. Lecker dazu schmeckt auch meine Meerrettichsauce von hier



Kommentare:

  1. Liebste Anne...
    deine Rezepte sind ja immer der Hammer, Du hast sehr gute Ideen.Ich mag deine Blogs.

    GGGGGGGLG Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, Anne! Mit dieser Sauce bekommt nämlich der Braten eine ganz andere Geschmacksrichtung.

    AntwortenLöschen

 
/>