Samstag, 13. November 2010

Pan-bagnat



Darf ich mich vorstellen, ich bin ein Pan-bagnat, eine Spezialität aus Frankreich. Genauer gesagt aus Nizza, da lege ich schon Wert drauf, auf Nizza. Ich bin eine Erfindung aus der Provence.

Eigentlich bin ich ja ein Sandwich, aber ein deluxe Sandwich, vom Feinsten.

Im Grunde genommen bestehe ich aus einem leckeren Brötchen mit einem Belag "salade nicoise" also einem Nizzasalat.

In der Provence, besonders in der Gegend um Nizza werde ich überall sehr geliebt und deshalb auch in Cafés, an Sandwich-Ständen und manchmal sogar am Bahnhof verkauft, als leckere Verpflegung für die Reisenden.

Heute wurde ich in einer Küche auf einer Wolke bei einer Fee getestet. Oder so ähnlich.

Ich hörte nur yammi, lecker, toll, schmeckt nach Urlaub, da fühlt man sich wie im Süden, und schwupps, war ich weg.

Und hier ist das Rezept, das versetzt euch bei diesem Novemberwetter garantiert in gute Laune.

Pan-Bagnat

pro Person

großes Brötchen (ich habe ein Ciabatta-Brötchen genommen)
EL Olivenöl
TL Rotweinessig oder Balsamicoessig
1 handvoll Tunfisch in Öl oder im eigenen Saft, abgegossen
etwas frische Paprikaschote in feine Streifen geschnitten
Tomate in dünne Scheiben geschnitten
1 hartgekochtes Ei in Scheiben geschnitten
Sardellenfilets (oder nach Geschmack mehr)
etwas Salat (z.B. Kopfsalat, Endiviensalat, was man gerne mag)

Das Brötchen aufschneiden und beide Hälften mit dem Öl und Essig beträufeln.

Auf die untere Brötchenhälfte zuerst den Tunfisch verteilen, dann mit Paprikastreifen, Tomatenscheiben, Eischeiben und Sardellen belegen.

Salat darüber geben, die obere Brötchenhälfte draufsetzen und genießen.



Kommentare:

  1. Liebe Anne für solche "gemischte Doppel" kann ich mich auch voll begeistern..
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Huhu meine liebe Anne..
    genau mein Ding.. das werd ich sicher auch mal probieren.. wie schon soooo vieles von Dir ;O))
    gggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, du kleines rundes Pan-bagnat, du bist ja zum Anbeissen!
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Pan-bagnat,

    komm nicht zu nah, sonst bist du noch einmal ratzfatz verschwunden. Nur die Sardellen lassen wir dort, wo sie jetzt auch sind... so als Dankeschön für die Erinnerung an dich!

    mampf-mampf

    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne,

    sieht lecker aus,könnte mein neues Pausenbrot werden.
    Nachdem Schuhbecl leider nicht mehr in unserer Kantine kocht.
    LD Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hoppla,
    muss natürlich Schuhbeck heissen,ein Tippfehler.

    AntwortenLöschen
  7. MMMHHHH -lecker schmecker .... da würde ich gerne gleich mal reinbeissen......grüssle tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anne,
    ich verabschiede mich in den Urlaub nach Vietnam.
    Vielleicht kann ich dir ein paar leckere Spezialitäten von dort mitbringen.

    bis dahin lass ich mir noch so Pan-bagnat schmecken.

    lieben Gruß
    Maria

    AntwortenLöschen

 
/>