Donnerstag, 21. Oktober 2010

Grundrezept: Pasta mit Gemüsesauce


Nachdem ihr so tapfer mit mir mitguckt/kocht gibt es heute mal ein Grundrezept für leckere und gesunde Gemüsesaucen für Pasta.


Ganz einfach und nach Lust und Laune abzuwandeln:


1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, 1 klein geschnittene Zwiebel reingeben (Knoblauch wer will) und andünsten. Gemüse nach Wahl klein geschnitten dazugeben und mitdünsten. Mit Brühe und 1 Schuss Weisswein (bei Kindern weglassen, dann mehr Brühe nehmen) ablöschen. Etwas einköcheln lassen. Frischkäse (4% absolut wenn man abnehmen will) oder Sahne (wenn man das nicht will) dazugeben und einköcheln lassen. Würzen auch Wunsch:


Salz, Pfeffer, Kräuter, Chili, Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel, Majoran, Estragon, Thymian, Oregano, Basilikum usw.


Oder die Sauce mit kleingeschnittenen Tomaten oder Tomatenmark verfeinern.  


Da kann man so richtig ausprobieren, je nach Gemüse andere Gewürze.


Ich habe gekocht:


Zweierlei Pasta mit Paprika-Zucchini-Sauce


1 Zwiebel klein geschnitten und Schinkenspeck fettreduziert (oder Speck, wer nicht abnehmen will) in 1 TL Öl andünsten. 1 Paprika und 1 Zucchini in Streifen geschnitten dazugeben und mitdünsten. Mit 1 Schuss Weißwein und Brühe ablöschen. Frischkäse (4% Fett absolut) dazugeben und das Gemüse weich köcheln lassen. Würzen mit Salz, Pfeffer, Kräutern der Provence.


Farfalle und Tagliatelle abkochen und die Sauce dazu servieren.


Wer will kann Parmesan darüber streuen, frisch gerieben natürlich.


Wolkenmanns Wertung 2 Sterne, ohne Zucchini nur mit Paprika wären es 3 Sterne gewesen


Wolkenfees Wertung 3 Sterne

von 3 möglichen Sterne


Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    jaaaa auf die Art koch ich auch ganz viele Soßen,lach... bei zwei Mädels, die Nudeln so gerne mögen bleibt einem auch nichts anderes übrig:o)
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,

    das hört sich wirklich sehr lecker an!! Und ich musste grad so schmunzeln, weil Dein Mann auch nicht so gerne Zucchini mag. Warum ist das bei Männern so?? Was haben diese grünen Dinger an sich, dass Männer sie nicht gerne mögen?! :o)

    Liebe Grüße
    Angelina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,

    das Männer keine Zucchini mögen (mein Jungmann auch nicht!), kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber sei es drum - hier gibt es sie trotzdem. Da muss er halt durch. Ggf. mit Hack gefüllt oder als Zucchini-Zwiebel-Gemüse ;)

    Ich glaube, ich habe die doofe Lösung für unser Problem gefunden. Auf meinen Hüften haben es sich auch ein paar Gramm gemütlich gemacht, die dort so gar nicht hingehören. Wissentliche Diät ist für mich nix. Schon das Wort verströmt Frust und sorgt für Heißhungerattacken.

    Aber runter müssen sie dennoch. Also decke ich seit ein paar Tagen für mich, statt einem Essteller, nur einen Kuchenteller. Wenn ich den fülle, sieht es nach viel aus, ist aber nur die Hälfte ;)

    Und gestern habe ich *freufreufreu* zwei geniale Teile für die Küche gefunden. Mache nachher Fotos. Soooo toll und dekorativ und praktisch und schön und .... :-)

    GGLG und beso

    Tine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    Zucchinis gibt es hier oft, weil die im Garten wie die Wilden wachsen und mein Mann mag sie auch. Allerdings sind sie am besten, wenn sie ziemlich klein sind und so wie bei dir mit viel würzenden Zutaten gekocht werden. Werde dein Rezept in meinen Ordner aufnehmen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rezept und schnell gemacht und leicht zu variieren. Nudeln mögen wir alle und das Gemüse kann man ja nach Lust, Laune und Geschmack nehmen.
    lg Rose

    AntwortenLöschen

 
/>